Terrorverlag > Blog > KREATOR > At The Pulse Of Kapitulation (CD/ DVD)

Band Filter

KREATOR - At The Pulse Of Kapitulation (CD/ DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Kreator-At-The-Pulse-Of-Kapitulation.jpg
Artist KREATOR
Title At The Pulse Of Kapitulation (CD/ DVD)
Homepage KREATOR
Label STEAMHAMMER/ SPV
Veröffentlichung 28.03.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Das „Total Package“ des Monats kommt aus dem Hause KREATOR und hört auf den Namen „At The Pulse Of Kapitulation“. Dahinter verbirgt sich die Wiederveröffentlichung zweier VHS-Kassetten aus den Jahren 1990 bzw. 1991, deren Material sich nun erstmals in digitaler und zugleich neu-editierter Form wieder findet. Zum einen hätten wir da mit dem „Live in East Berlin“ Video den Mitschnitt ihres Headliner-Auftritts auf dem ersten und einzigen Metal-Festival in der DDR mit Bands aus nichtsozialistischen Ländern; daneben wurde das „Hallucinative Comas“ Video neu aufgelegt.

Im März 1990 sollte es auf Betreiben von Noise Records zu einem rückblickend gesehen als historisch zu bezeichnenden Event kommen, als KREATOR nach SABBAT, CORONER und TANKARD die mit 7.000 Headbangern gefüllte Ost-Berliner Werner-Seelenbinder-Halle zum kochen brachte. Nach drei durchaus gelungenen Abrissbirnen war im Jahr zuvor das prächtige „Extreme Aggression“ Album erschienen, welches das Ruhrpott-Quartett endgültig in den Kreis der wichtigsten Thrash Metal Verfechter vorstoßen ließ, denn so einen Flächenbrand hatte sicher niemand erwartet. Für viele Besucher war es damals aber die erste richtige Metal-Erfahrung überhaupt, so dass – wie kolportiert wird – eine besonders energiegeladene, positive Stimmung in der Halle vorherrschte. Für mich persönlich sehr gut nachvollziehbar, war es doch gerade die „Extreme Aggression“ Tour, auf der auch ich erstmals in den Genuss von KREATOR live gekommen bin. Da werden Erinnerungen wach… Die Setlist ist natürlich Hammer, ein feines Best Of bis dato, von „Betrayer“ oder „Love us or hate us“ über „Toxic trace“, „Behind the mirror“ und „Pleasure to kill“ bis hin zu „Flag of hate“/ „Tormentor“ nur Granaten. Soundmäßig hat Andy Sneap optional zum 2.0 Stereosound noch einen 5.1 Surround-Mix gebastelt, außerdem wurde „At the pulse of kapitulation“ zusätzlich noch mit einer reinen Audio-CD vom Konzert versehen. Nostalgiedurchdrungen ist hingegen die ergänzende, 17-minütige Dokumentation „The past and now“, in der Musiker, Fans und Presseleute, wie z.B. Götz Kühnemund, zu Wort kommen und den Abend Revue passieren lassen.

Im Anschluss an die „Extreme Aggression“ Tour folgte dann das „Coma of Souls” Album, zu dem KREATOR mit “Hallucinative Comas“ seinerzeit noch einen recht interessanten Mini-Horrorfilm nachgeschoben haben. Dieser bestand aus einer konzeptionellen Aneinanderreihung von mehreren Videoclips sowie Film- und Interview-Sequenzen. Regisseur Andreas Marshall hat speziell für „At the pulse of kapitulation“ einen Director´s Cut fertig gestellt, ohne Interview und in etwas gekürzter Form, dafür mit einigen unveröffentlichten Szenen. Die mit Ambientklängen unterlegte Storyline handelt von Dr. Wagner, einem Wissenschaftler, der sich mit „Violence Research“ befasst und sich mittels eines Rituals ins Zentrum seiner eigenen Ängste begibt. Dass insoweit auch zumindest zwei blutrünstigere Szenen entstanden sind, gibt der Geschichte dabei die nötigen „Farbtupfer“. Die verbliebenen vier Clips (u.a. „People of the lie“ und „Terror Zone“) sind dabei in den Handlungsstrang eingebunden und sollten sich in jeder KREATOR-Sammlung befinden. Insgesamt an die zwei Stunden Material also, mit dem die Wartezeit bis zum nächsten Studioalbum Anfang 2009 sicherlich überbrückt werden kann…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'At The Pulse Of Kapitulation (CD/ DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,99 Online bestellen
KREATOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu KREATOR