Terrorverlag > Blog > KRYS > Black Cat

Band Filter

KRYS - Black Cat

VN:F [1.9.22_1171]
Krys-Black-Cat.jpg
Artist KRYS
Title Black Cat
Homepage KRYS
Label EIGENPRODUKTION/ MKM PROMOTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei dem momentanen Schmuddelwetter wünscht man sich ja schon das ein oder andere Mal ins sonnige Italien. Nur geht das nicht so einfach, aber Musik aus Italien ist problemlos zu organisieren, z.B. KRYS, die seit 2002 Glam-Street-Rock machen. 2003 haben sie gleich zwei Longplayer auf den Markt geworfen und im vergangenen Jahr hatten die vier Herren wohl ein wenig Langeweile und haben noch eine Mini-CD mit vier Tracks nachgelegt.

Auf Tour war das Quartett bereits mit ALICE COOPER und als Einfluss werden daneben Bands wie MÖTLEY CRÜE oder die HELLACOPTERS genannt. Und wie hören sich die „kleinen“ Italiener an? Zuerst einmal sind die Jungs erwartungsgemäß sehr gitarrenorientiert und präsentieren den Opener und Titelsong „Black Cat“ entsprechend druckvoll und von Drummer Ale taktsicher untermalt. „Rock ’n’ Roll Fever“ ist genau das, was der Titel verspricht. Ähnlich einer Fieberkurve steigt die Spannung und entlädt sich dann mit einem Gitarrencrescendo. „In My Dreams“ nimmt zusätzlich einige Elemente des Punks auf, dazu kommen noch der rotzige Gesang von Fronter Chris und stakkatoartige Gitarrenpassagen. Back to the Seventies heißt es zum Schluss bei „Baby Paradise“ – gute Laune inklusive.

„Black Cat“ ist ein kleines musikalisches Häppchen – nicht unbedingt aus der Feinkostabteilung aber doch solide Hausmannskost, die nicht nur satt macht sondern auch schmeckt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu KRYS