Terrorverlag > Blog > KUROSHIO CURRENT > Innerspace Trauma

Band Filter

KUROSHIO CURRENT - Innerspace Trauma

VN:F [1.9.22_1171]
Kuroshio-Current-Trauma.jpg
Artist KUROSHIO CURRENT
Title Innerspace Trauma
Homepage KUROSHIO CURRENT
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (4 Bewertungen)

Immer wieder wird man von interessanten Päckchen aus fernen Ländern überrascht, die einem völlig unerwartet zuflattern. KUROSHIO CURRENT sind so ein Fall. Dass ich überhaupt etwas über die Finnen weiß, liegt daran, dass sie im estländischen Tallinn für HOCICO eröffneten. Nun liegt mir ihr auf 200 Stück limitiertes Eigenrelease vor, welches Aufnahmen von 2003 bis 2004 in gebündelter Form präsentiert, Spielzeit gut 31 Minuten. Davor gab es bereits eine 7-Track VÖ aus dem Jahre 2002, die auf den Namen „The Crash“ hörte. Zum festen Line Up gehören so seltsame Menschen wie aQi [voice, programming, machinery], tQ [programming, machinery] und *ErilaZ [guitars] – Nun gut, derlei Pseudonyme müssen heutzutage wohl sein, nicht dass die Eltern noch was von dem musikalischen Treiben mitbekommen.

Und das ist durchaus ansehnlich, die lange Aufnahmephase hat sich gelohnt, man erkennt produktionstechnisch keinen Unterschied zu arrivierten Kapellen. Treibender mittelharter Elektro ist es, der keine Angst vor Tranceeinflüssen hat und zudem mit einer Gitarre unterfüttert wird, welche aber nie zu dominant wird. Keine Frage, man passt wunderbar zu Kapellen wie TACTICAL SEKT oder HOCICO, wenngleich man eine eigene Note besitzt und vor allem beim Gesang Akzente setzt. Der ist nämlich unverzerrt und bisweilen ein wenig „knarzig“, was Geschmackssache ist. Sämtliche Stücke haben das Potenzial ein Tanzflächenfeger zu werden, wenn aufgeschlossene DJs in den Besitz dieser Scheibe geraten sollten. Besonders „Hollow Man“, mit temporärem Violinen-Einsatz, und das abschließende „Send in a Probe“ begeistern mit ausgefeilten Effekten und Arrangements. Mal sehen, ob ein Label „anbeißt“, wie man so schön sagt, ansonsten könnt ihr das löbliche Teil in ausgesuchten finnischen Läden erstehen oder vielleicht doch eher eine Mail an die Band schicken…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu KUROSHIO CURRENT