Terrorverlag > Blog > LAMINIUSX > Vitamin

Band Filter

LAMINIUSX - Vitamin

VN:F [1.9.22_1171]
LaminiusX-Vitamin.jpg
Artist LAMINIUSX
Title Vitamin
Homepage LAMINIUSX
Label TIMEZONE
Veröffentlichung 26.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (4 Bewertungen)

In Zeiten, da das deutsche Bildungssystem auf ganzer Linie versagt und lernschwächeren Schülerinnen und Schülern die Zeit hinter dem Pult durch schweißtreibende G8-Beschlüsse von Grund auf verdorben wird, kramt ein an der Problematik eigentlich unbeteiligtes Trio ein völlig überraschendes Konzept heraus, das mit dem Finger direkt Richtung Frankreich weist. Dort, wo das bildungspolitische Klima deutlich milder und wohlgefälliger ist als hierzulande, haben sich LAMINIUSX einen festen, ja auch vielversprechenden Posten gesichert, beliefern sie doch schon seit Veröffentlichung der ersten Scheibe neben diversen anderen Einrichtungen vor allem das Goethe-Institut in Paris mit ihren musikalischen und lyrischen Erzeugnissen, auf die sich die ansässige Schüler-Elite schließlich mit gefletschten Zähnen stürzen darf… pardon, „didaktisch aufbereiten“ heißt es natürlich richtig.

Eben diesen Prozess ist auch das neue Album „Vitamin“ befugt zu erleiden. In ihrem trilingualen Rahmen greifen Nesko, Timmi und Stephan hauptsächlich soziale und existenzielle Probleme auf und prognostizieren heiter weiter, bis die Birne glüht. Dass das dargebotene Material eine Schulstunde lang analytischen Spaß liefert, möchte ich an dieser Stelle nicht einmal bestreiten, zumal das Gemisch der Sprachen den Geist klar zu fordern vermag und die Texte zumindest in den Anfängen der Platte ein gewisses Niveau aufweisen, allen voran das mit poetischen Fäden durchzogene „Mehr Licht“. Doch bei Konsum des Tonträgers kann man viel zu schnell mal vergessen, dass es sich, unabhängig von der scheinbar über alle anderen Ambitionen gestellten Bildungsmission, bei LAMINIUSX um eine vollends ernst zu nehmende Kappelle handeln soll. Zumindest erwecken die lyrisch verarbeiteten Thematiken stark den Eindruck. Mit der durchgängig lauwarm servierten Düster-Rock-Kost, die zunächst nur im wirklich als ganzer Song funktionierenden Opener „Almost Stars“ noch mit Genuss zu verdauen ist, wird das Rezept für ein harmonierendes musikalisches Pendant einfach über Bord geworfen, so dass die Instrumente zur bloßen Komplettierung des wenig festlichen Mahls als kaum zu schmeckende Beilage in der braunen Soße des Gesangs umherschwimmen. Mir kommt es nun eher so vor, als sei das Osnabrücker Projekt ausschließlich für die schulische Verwendung konzipiert worden. Dabei bemühen sich die drei Mannen ja um ein Mindestmaß an Abwechslung, hauen neben grundsätzlich immer nach Vorne gehenden Arrangements auch mal lockere ÄRZTE-Anleihen raus und spielen immer wieder, wohl auch aufgrund ihrer Wurzeln im Gothic-Rock, mit Synths und Effekten herum. Doch damit der Sänger die absolute Dominanz behalten kann, müssen sich die Kompositionen ständig in ein starres Schema einordnen, das generell in den kurzen Breaks und instrumentalen Strecken etwas Luft zum Atmen lässt, sonst aber zu wenig Freiraum ermöglicht. Im lasch daherplätschernden Titeltrack gipfelt schließlich die Belanglosigkeit, der auf dem gesamten Album meiner Meinung nach einzig die besagte Eröffnung und das beschwingt, aber durch anhaltenden Bass und subtile Melodien bestimmt fortschreitende „Ton Secret“ gegenübersteht, gerade weil beides so flüssig mit der warmen Stimme gepaart wird.

Somit lässt mich nicht zuletzt dieses Stück mit dem Eindruck, dass da noch mehr drin gewesen wäre, zurück. In den Ansätzen, die LAMINIUSX musikalisch darlegen, steckt sicher weitaus mehr, als das, was sie mit „Vitamin“ momentan anbieten. An den Texten gibt es dafür wenig auszusetzen, umso interessanter ist noch die dreisprachliche Umsetzung. Trotzdem sollte die Kooperation mit französischen Bildungseinrichtungen, so lukrativ sie auch sein mag, nicht die Überhand gewinnen, wenn darunter die Authentizität der Band zu leiden hat. Mit diesem Modell als Richtlinie wird die Band wohl früher oder später mit einem unangenehmen Umstand zu rechnen haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Laminiusx 'Vitamin' Tracklist
1. Almost stars Button MP3 bestellen
2. Mehr Licht Button MP3 bestellen
3. Erreur de l histoire Button MP3 bestellen
4. Meins Button MP3 bestellen
5. Trauma Button MP3 bestellen
6. Viel zu jung Button MP3 bestellen
7. Ton secret Button MP3 bestellen
8. Macht Button MP3 bestellen
9. Vitamin Button MP3 bestellen
10. Denken ist schwer Button MP3 bestellen
Laminiusx 'Vitamin' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,38 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu LAMINIUSX