Terrorverlag > Blog > LAST DAYS OF APRIL > If you lose it

Band Filter

LAST DAYS OF APRIL - If you lose it

VN:F [1.9.22_1171]
Last_Days_of_April.jpg
Artist LAST DAYS OF APRIL
Title If you lose it
Homepage LAST DAYS OF APRIL
Label BAD TASTE RECORDS
Veröffentlichung 23.02.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es sind keine Spuren im Sand. Die LAST DAYS OF APRIL waren einmal EmoCore, doch als habe jemand den Entkerner angesetzt, ist nur noch das weiche Fruchtfleisch übriggeblieben, süss und saftig zwar, doch weich und so verletzlich – dieses Album braucht einen Schal!

Andersherum berührt einen die hier zur Schau gestellte schlichte Unschuld ja gerade deswegen, weil sie quasi mit den Mäusepantoffeln durch das Schlafzimmer schleicht und wer zu den Klängen von „If you lose it“ ins Bett steigt, braucht keine Wärmflasche mehr. Die Gitarren sehnen und schmachten, Schlagzeug und Bass gehen Hand in Hand auf leisen Sohlen und Sänger Karl Larsson kommt einem so nahe, dass man seinen Atem im Gesicht zu spüren meint – so etwas nennt man wohl Herbstmusik, jeder Ton voller Sehnsucht nach dem Sommer, der Blick leer und die Seele schwer. Die Schotten von THE SECRET GOLDFISH waren mal für die warmen Tage des Jahres, was LAST DAYS OF APRIL nun für die kalten sind: Eine Art Freund. Und tatsächlich scheint diese Platte mit einem zu sprechen, Larsson singt „You know I’d be the first to say/ How much I want you to stay“, später dann „I know you want to go/ So go“, doch natürlich bleibt man, hört schon gar nicht mehr so genau hin, alles wird leicht und liebevoll und Worte zerfliessen wie Butter auf dem Sonntagstoast. Die Songs sind so fein und edel wie die anmutigen Sätze aus einem Büchlein mit chinesischen Weisheiten, die Titel reine Poesie: „It’s on everything“, „Fast, so fast“. Letzteres der klanggewordene Wunsch, die Zeit anhalten zu können, denn wenn nur der eigene Körper sich in Zeitlupe bewegt, fallen selbst die Schneeflocken zu schnell.

Das paradoxe an Platten wie dieser ist natürlich, dass sie sich eine Zeit herbeiwünschen, in welcher sie selbst überflüssig werden. Doch genau diese Tragik macht alles ja nur noch ergreifender. Wären doch die letzten Tage des April endlich da.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Last Days of April 'If you lose it' Tracklist
1. It's on everything
2. Been here all the time
3. Tears on hold
4. If you
5. Me and the plague
6. Your anyone
7. Want to go
8. Do for two
9. Live the end
10. Fast, so fast
Last Days of April 'If you lose it' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,33 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,56 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,99 Online bestellen
LAST DAYS OF APRIL - Weitere Rezensionen

Mehr zu LAST DAYS OF APRIL