Terrorverlag > Blog > LED ASTRAY > s/t

Band Filter

LED ASTRAY - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
nocover.jpg
Artist LED ASTRAY
Title s/t
Homepage LED ASTRAY
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

LED ASTRAY ist eine lokale Bielefelder Metalcombo, welche bereits 1994 gegründet wurde. In der jetzigen Besetzung Sebastian Oswald (git/ voc), Christian Blaue (dr), Dominik Madecki (git) und Stephan “Charly“ Anlauf (b) spielt man seit 2001 zusammen. Nach jahrelangem suchen und testen etlicher Sänger entschied sich letztendlich notgedrungen doch Gitarrist Ossi dazu, auch den Gesang zu übernehmen. Grob umschrieben hört man hier vor allem MEGADETH heraus, besonders beim ersten Track „On the Verge“.

Der Sound ist für eine Eigenproduktion erstaunlich druckvoll geraten, wenn auch etwas dumpf. Liegt mit Sicherheit auch daran, das man sich ein eigenes Studio zusammengebastelt hat und somit jede Menge Zeit zum tüfteln hatte. Das ruhigere und etwas melancholische „Deny“ zeigt dann auch die anderen Seiten der Band auf. Die verschiedensten Einflüsse der Bandmitglieder führen zu einem abwechslungsreichen Sound von Rock bis zu Groove-Metal a la MEGADETH/ PANTERA, ohne jedoch deren Härtegrade zu erreichen. Das abschließende „Rectifying“ zeigt erneut auf, das Schlagwerker Christian gerne doch mal etwas aufs Doublebass-Gaspedal drücken würde, liebt er doch privat leckere Sachen wie DEATH und ähnliches. Das würde allerdings nicht zum Gesamtsound von LED ASTRAY passen, und somit darf der gute immer mit etwas gebremsten Schaum spielen. Klasse Mann auf jeden Fall.

Dass die Band auch ganz anders kann, bewies sie bei einem Gig in der Weberei in Gütersloh, wo doch herrlich FETT das endgeile „Domination“ von PANTERA gezockt wurde. Dazu passt der introvertierte Stil von Sebastian (sowohl gesanglich als auch vom Stageacting her) natürlich nicht wirklich, und so holte man sich für diesen Song den befreundeten Fronthampler von FLUID ENC. auf die Bühne. Diese grandiose Vorstellung zeigte dann auch, was der Band fehlt: ein ebensolcher klassischer Frontmann vom Stile eines Phil Anselmo. Den muss man in Ost-Westfalen aber erstmal auftreiben! Bis es soweit ist, könnt ihr die mit einem schönen, selbst fabriziertem Booklet ausgestattete Mini-CD direkt bei der Band bestellen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu LED ASTRAY