Terrorverlag > Blog > MACHINE MEN > Elegies

Band Filter

MACHINE MEN - Elegies

VN:F [1.9.22_1171]
Machine-Men-Elegies.jpg
Artist MACHINE MEN
Title Elegies
Homepage MACHINE MEN
Label CENTURY MEDIA
Veröffentlichung 01.02.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ja schon wieder Bruce Dickinson mit einem neuen Output??? Weit gefehlt und doch nah dran, denn MACHINE MEN-Sänger Antony klingt phasenweise original wie Mr.Airraid-Siren! Da kann er ja nu nichts für, und mit einem der größten Metalsänger ever in einem Topf zu liegen, ist ja auch nicht das Allerschlimmste. Halbe Miete also schon mal drin, und dass die restliche Band bei einem Ausnahmemann am Mikro nicht hinterherhinken darf, ist ja auch klar. Ebenso die musikalische Ausrichtung, klingt man doch herrlich MAIDEN-lastig. Nur irgendwie wesentlich frischer, als jene sich in letzter Zeit auf Tonträgern präsentiert haben. Also eher Bruce Dickinson-Liga, dessen letzte Fabelwerke sie zwar nicht ganz erreichen können (was ja auch eigentlich gar nicht geht), aber verdammt nah dran liegen. Bedenkt man dabei, dass die Jungs sich erst 1998 zusammentaten und gerade mal Anfang 20 sind, fällt einem die Kinnlade gleich nochmal runter. Zudem ist dies erst die 2. Scheibe der Jungspunde! Gar nicht auszudenken, was die in ein paar Jahren aus dem Hut zaubern…

Denn vorliegendes „Elegies“ brilliert schon mit äußerst ausgereiftem Songwriting wie bei alten Hasen. Das Opener-Doppel „Falling“ und „Dream & Religion“ eröffnet die Scheibe knackig und rasant, bevor mit „Apathy“ ein elegischer 5-Minüter zu hören ist. „Back from the Days“ wiederum wartet mit einem grandiosen Refrain auf, und einem Dickinson-Album würde dieser Track auch gut zu Gesicht stehen! Da verwundert es doch, dass MACHINE MEN aus Finnland kommen und man das gar nicht hört! Ein weiteres Kleinod ist die Halbballade „October“, welche beweist, dass sich die Band auch im ruhigeren Fahrwasser absolut sicher bewegt. Ob den Maschinenmännern mal ein Jahrhundertwurf wie alle MAIDEN-Alben bis zur „7th Son“ gelingen wird, wird sich zeigen. Zuzutrauen ist es ihnen! Als letztes Bonbon gibt es noch eine geile Dickinson-Coverversion in Form von „Freak“. Eigentlich nicht gerade einer der stärksten Tracks des Meisters. In der vorliegenden Version rockt er aber doch leidlich ab und markiert ein weiteres Highlight!

Zu dem geilen Gesamteindruck passt dann auch das stilvolle Artwork von Christian Ruud (u.a. TRISTANIA und MADDER MORTEM). Somit also ein Lichtblick am Horizont, sollte Mr. D sich doch mal nur aufs Fliegen konzentrieren…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Machine Men 'Elegies' Tracklist
1. Falling Button MP3 bestellen
2. Dream & Religion
3. Apathy
4. Back From The Days
5. The Traitor
6. October
7. Daytime Theatre
8. Doors Of Resurrection
9. From Sunrise To Sunset
10. Freak
Machine Men 'Elegies' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 8,07 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,56 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 10,99 Online bestellen
MACHINE MEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu MACHINE MEN