Terrorverlag > Blog > MELOTRON > Sternenstaub

Band Filter

MELOTRON - Sternenstaub

VN:F [1.9.22_1171]
Melotron.jpg
Artist MELOTRON
Title Sternenstaub
Homepage MELOTRON
Label SYNTHETIC SYMPHONY
Veröffentlichung 06.10.2003
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

MELOTRON – Eine Band auf dem Höhepunkt der Karriere?! MELOTRON – Eine durchaus auch nicht unumstrittene Formation und von manchen als Schlager-Elektro verspottet. Das dürfte das Trio Krüger/ Hildebrandt/ Slatnow allerdings herzlich wenig interessieren, denn mittlerweile steht man ganz oben auf dem deutschen Synth Pop-Thron, nach jahrelanger konzentrierter Arbeit. Schon das plakativ betitelte Vorgänger-Album „Weltfrieden“ konnte größte Erfolge einheimsen und wenn man gar Reinhard Mey covern darf („Lilienthals Traum“), ohne Schaden zu nehmen, besitzt man nahezu den Status der Unantastbarkeit.

„Sternenstaub“ bietet MELOTRON pur, facettenreich, verspielt und natürlich melancholisch. Die deutschen Texte bieten allerhand Tiefsinniges, ohne albern zu wirken, dabei geht man aber auch nicht zu verkopft an die Sache. Vieles beschäftigt sich mit unserer Vergänglichkeit, manches mit persönlichen Erlebnissen, und hin und wieder wird gar auf gesellschaftliche Mißstände hingewiesen. „Jeder weiß, dass der Kanzler ein Lügner ist“ ist für eine Unterhaltungsband immerhin schon mal ein politisches Statement, wobei ich noch darauf hinweisen möchte, dass die „anderen“ auch lügen, so viel zur Balance. Dabei ist das zugehörige Stück „Kein Problem“ am ehesten der Minimalelektronik zuordenbar, mit dem immergleichen treibenden Beat. „Das Letzte“ scheint die Band ganz bestimmten Personen gewidmet zu haben, die mit falschen Gerüchten Unfrieden sähen, mithin eine pointierte Abrechnung. Viele Tracks fallen eher ruhig aus und regen zum herbstlichen Nachdenken an, „Immer noch“ und „Manchmal“, zwei sehr schöne Liebeslieder über Sehnsucht und Verlust sind hier zu nennen. Dagegen kratzt „Erwartungen“ an der Schwelle zum Future Pop und bekommt damit auch das Gütesiegel der Clubtauglichkeit. Die Limited Edition bietet neben einem Poster auch das entspannte Instrumental „Planetenwind“, welches man aber nicht unbedingt sein eigen nennen muss.

MELOTRON haben die Erwartungen erfüllt und schaffen vor allem eines: Wiedererkennungswert UND Abwechslungsreichtum stilbringend miteinander zu paaren. Und so könnte es sein, dass diese Band ihren Höhepunkt doch noch nicht erreicht hat, denn wo andere 10 mal dasselbe Stück auf die Scheibe packen, bergen die Kompositionen von Krüger und Slatnow so viele kleine und doch nicht unbedeutende Details, dass sie so schnell nicht zu Sternenstaub zerfallen werden. Ende des Jahres auf Tour mit NAMNAMBULU, auch Jungs können kommen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Melotron 'Sternenstaub' Tracklist
1. Sternenstaub Button MP3 bestellen
2. Der Anfang Button MP3 bestellen
3. Der Kosmonaut Button MP3 bestellen
4. Wünsch mich nicht zurück
5. Erwartungen Button MP3 bestellen
6. Immer noch Button MP3 bestellen
7. Kein Morgen Button MP3 bestellen
8. Kein Problem Button MP3 bestellen
9. Manchmal Button MP3 bestellen
10. Ngc 1005
11. Mediensturm
12. Das Letzte
Melotron 'Sternenstaub' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,89 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 2,39 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,99 Online bestellen
MELOTRON - Weitere Rezensionen

Mehr zu MELOTRON