Terrorverlag > Blog > MESH > We collide

Band Filter

MESH - We collide

VN:F [1.9.22_1171]
Mesh-We-Collide.jpg
Artist MESH
Title We collide
Homepage MESH
Label KÖNIGSKINDER SCHALLPLATTEN
Veröffentlichung 31.03.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Endlich ist es da! Nach 4 Jahren Wartezeit sitzen wohl in diesem Moment etliche MESH-Fans vor ihren CD-Playern und entdecken das neueste Werk „We collide“ der Elektro/ Synthiepopper aus Bristol/ England. MESH sind bekannterweise Mark Hockings, Neil Taylor und Richard Silverthorn. Seit Gründung im Jahre 1991 begeisterten und beeindruckten sie immer wieder mit einer Mischung aus Dance, Synthie- und Electropop, einem besonders gut produzierten und vielfältigen Sound sowie tiefgehenden Texten. Schon das Betrachten der limitierten Edition ist ein wahrer Genuss, so hält man ein Digipack in der Aufmachung eines Buches in der Hand. Im schlichten, edlen Weiß erscheint nach dem Öffnen die Audio-CD, dann ein fest verankertes und aufwendig gestaltetes Booklet und am Ende die Bonus-DVD.

“Open up the Ground” als Opener einzusetzen erschien wohl als gute Idee, denn der Song wurde schon ein paar mal auf diversen Festivals live zum Besten gegeben. So klingt er wohlbekannt und trotzdem neu und aufregend. Ein genialer Up-Tempo-Clubsound, mit der typisch eingängigen Stimme Marks (dem Mann mit der Mütze). Weniger dancelastig aber nicht minder mitreißend folgt „What are you scared of“, verspielt, verträumt und melodisch. Auf dem M’era Luna im letzten Jahr wurde bereits zu „Step by Step“ abgefeiert, und nun kann man ihn auf CD zu Hause genießen, da hüpft das Herz vor Freude! Der geniale Keyboardsound, die melancholischen Lyrics und der ausgeprägte Refrain machen einfach nur Spaß. Etwas ruhiger und nachdenklicher geht es mit „No place like home“ weiter. Anfangs sehr zart, weich und verträumt, verschaffen einem die Töne eine wohlige Gänsehaut. Marks verzerrter Sprechgesang sticht am Ende noch mal besonders hervor, und der auffällige Synthiesound gibt dem Song eine ganz besondere Stimmung. Bombastischer und zugleich geheimnisvoll eröffnet sich der Titel „Petrified“, der aber schnell tanzbarer wird und sich mit feinen Arrangements sowie dem eingängigen Gesang langsam steigert und eine angenehme Wärme versprüht. MESH lassen ihre Beobachtungen anderer Menschen gern in ihre Texte einfließen, so auch im Stück „Rest in Pieces“, bereichert durch leise Gitarrenklänge und ruhige, poppige Töne. Einer meiner ganz großen Favoriten ist „This is what you wanted“, der eher untypisch klingt. So verblüfft die Band hier mit dominanten Gitarrenriffs als Highlight und lässt den Song richtig rocken, ohne die Emotionalität der Melodien zu verlieren. Die umwerfende Ballade „Room with a View“ holt einen dann auf angenehme Art wieder runter. „My Hands are tied“ klingt sehr poppig und reiht sich nicht in das Gesamtbild ein, aber darüber kann man locker hinwegsehen. Die Auswahl zur ersten Single fiel auf „Crash“, um die Reife, Individualität und Eingängigkeit der Band zu zeigen, und der kürzliche Erfolg bestätigte die gute Wahl. Engelsgleicher Gesang und wieder untypische Gitarrenklänge im Refrain machen „Can you mend Hearts“ zu einem weiteren Lieblingstitel, der einen sehr traurigen Hintergrund besitzt. So hat der Doppelmord an zwei Mädchen in England im Jahre 2002 Mark zu diesem ergreifenden Text veranlasst. Den Ausklang bildet der wunderschöne Hidden Track „The World’s a big Place“, wo einfühlsamer Gesang auf verträumte Pianoklänge trifft. Hiermit wäre das Album beendet. Allerdings können alle Besitzer der Limited Edition sich jetzt noch an der Bonus-DVD erfreuen, die eine ganze Masse an Fanmaterial bereithält. Die da wären: Ein sehr interessantes Making Of zu den Songs von „We Collide“. Alle 3 Videoclips, inklusive des neuen ausdrucksstarken Videos zu „Crash“ und Livemitschnitte vom M’era Luna aus 2003 und dem Secret Garden Festival 2004, bei denen man sich die geniale Live-Atmosphäre direkt ins eigene Wohnzimmer holen kann. Zuletzt werden auch noch unveröffentlichte Demoversionen als Audiotracks zur Verfügung gestellt, und alle diese Features erhält man zum gleichen Preis wie die normale Version. Aber es ist Eile angesagt…

Wenige Alben können beim ersten Hören so überzeugen wie dieses. Es erweckt einen ganz besonderen Reiz, der nicht verloren geht, eher im Gegenteil, denn man entdeckt bei jedem Hördurchgang neue Details. Obwohl sich MESH den berühmten Co-Produzenten Gareth Jones (u.a. „Some Great Reward“ von DEPECHE MODE) mit an Bord geholt haben, trägt das Album unverwechselbar die Handschrift der Band. MESH waren und bleiben MESH, und das ist auch gut so!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mesh 'We collide' Tracklist
1. Open up the ground Button MP3 bestellen
2. What Are You Scared Of Button MP3 bestellen
3. Step By Step Button MP3 bestellen
4. No Place Like Home Button MP3 bestellen
5. Petrified
6. Rest In Pieces Button MP3 bestellen
7. This is what you wanted Button MP3 bestellen
8. Room with a view Button MP3 bestellen
9. My hands are tied Button MP3 bestellen
10. Crash Button MP3 bestellen
11. Can you mend hearts Button MP3 bestellen
Mesh 'We collide' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 45,96 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,69 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
MESH - Weitere Rezensionen

Mehr zu MESH