Terrorverlag > Blog > MINAS MORGUL > Todesschwadron Ost

Band Filter

MINAS MORGUL - Todesschwadron Ost

VN:F [1.9.22_1171]
Minas-Morgul-Todesschwadron-Ost.jpg
Artist MINAS MORGUL
Title Todesschwadron Ost
Homepage MINAS MORGUL
Label BLACK ATTAKK
Veröffentlichung 16.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.6/10 (17 Bewertungen)

MINAS MORGUL hatten es in der Vergangenheit wahrlich nicht einfach. So hat sich nach den Aufnahmen zu „Schwertzeit“ (2002) die für die Keys und Folk-Einflüsse verantwortliche Anne aus der Band verabschiedet und man wechselte von einem „Problem-Label“ (Aural Attack) zum nächsten, nämlich Black Attakk. Diese veröffentlichen mehr als 1.5 Jahre nach den eigentlichen Aufnahmen nun endlich das neue Album.

Und für dieses nutzten die Ostdeutschen Pagan/ Black Metaller den Verlust im Line Up, um sich den Sound in eine derbere und rauere Richtung entwickeln zu lassen. Keine Bange, MINAS MORGUL-Fans werden auch hier den typischen Sound mit epischen Passagen, cleanen Gesängen und mystischen Passagen bekommen. Dennoch ist die Ausrichtung zum Black Metal etwas verstärkt worden. Die Doublebass rauscht öfter und brachialer, die Riffs sägen rauer und im allgemeinen gehen die Songs mehr und direkter nach vorne. Dies wird durch das erwähnte Fehlen von Anne verstärkt, so hat die Band doch keinen Ersatz dazu geholt und dadurch fast komplett auf Keys und Folk-Einschübe verzichtet. Das mit einer arg an RAMMSTEINs „Mutter“ erinnernden Melodie versehende Instrumental mit Akustik-Gitarre und Keys-Melodie lässt aber zusammen mit den weiterhin gut platzierten epischen Passagen und cleanen Gesängen keinen Zweifel aufkommen, dass sich MINAS MORGUL auch weiterhin im Black wie auch im Pagan Metal heimisch fühlen. Musikalisch eher auf der sicheren Seite der Mischung aus derben Blasts und episch-mystischen Phasen geben die deutschen Metaller textlich wieder einigen Stoff zum diskutieren. So nimmt man beim brachialen Groover „Noir“ wohl ANNETT LOUISANs „Nur spielen“ mit einigen Kraftausdrücken aufs Korn und Songtitel der Marke „AK 47/ Kalaschnikow“ oder „Stahlpakt 54“ („Stahlpakt“ war das 1939 geschlossene Bündnis des Deutschen Reiches und Italien) geben sicherlich Anlass zur Diskussion, genauso wie die Sprachsamples der „Herren“ Josef Goebbels und Mr. G.W. Bush in „Tag/ Monolithen des Todes“.

Dieser Diskussion stellt sich die Band aber sofort mit dem auf der CD gespeicherten Booklet zu „Todesschwadron Ost“, indem man dort alle Texte und ergänzende Notizen der Bandmitglieder zu lesen bekommt und dazu noch die Einladung erhält, Fragen hierzu an die Musiker zu richten. Ein feiner Zug von MINAS MORGUL und so kann man nur hoffen, dass die Leute, bevor sie urteilen, die CD auch in den Rechner schmeißen und sich die Mühe machen die Zeilen zu lesen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Minas Morgul 'Todesschwadron Ost' Tracklist
1. Zum Fenster des Blutes
2. Der Herr der Erde
3. Die Stunde des Wolfes
4. Wulf
5. Im Schatten
6. Todesschwadron Ost
7. Noir
8. Stahlpakt 54°
9. Wie's uns gefaellt
10. Tag / Monolithen des Todes
11. ak-47 / Kalaschnikow-Standgericht
12. Kar-Mar-Karaz
13. Blut und Linsen (live-Schwertzent -Record-Releaseparty
14. Keine Titelinformation (Data Track)
Minas Morgul 'Todesschwadron Ost' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,69 Online bestellen
MINAS MORGUL - Weitere Rezensionen

Mehr zu MINAS MORGUL