Terrorverlag > Blog > MINDLANE > Unspoken Silence

Band Filter

MINDLANE - Unspoken Silence

VN:F [1.9.22_1171]
Mindlane-Unspoken-Silence
Artist MINDLANE
Title Unspoken Silence
Homepage MINDLANE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Mit MINDLANE versuchen sich die ehem. CHARACTERS-Musiker Joonas Niskanen (Gitarre) und Hannu Mäkelä (Drums) zusammen mit Reine Svensson (Vocals, Ex-OUTSHINE) als neue Formation und haben als Gegenstück zu Svenssons Klargesang noch Andreas Solveström (ex-AMARANTHE) für die Scream-Vocals ins Boot geholt.

Musikalisch bieten die Schweden groovige und sehr eingängige Kost aus Midtempo-Riffings, die in deftigeren Passagen gerne mal an IN FLAMES und SOILWORK erinnern, aber im Vergleich deutlich unspektakulärer ausfallen. Auch Svenssons Stimme lässt doch Druck und Tiefgang vermissen und säuselt mehr vor sich hin, als dass sie mitreißt. Das Scream-Gegenstück in Person von Andreas Sölvestrom klingt dagegen wie ein produktionstechnisch nicht so optimal draufgemischter Fremdkörper, der auf Zwang einen Kontrast bieten soll. Schnell ist man durch die 11 Songs und so manchen skippt man einfach mal weiter, da im Grunde wenig passiert und alles recht gleich klingt. So gibt es kaum Tempo-Wechsel, packende Soli oder mal einen packenden Refrain.

So kommt “Unspoken Silence” ziemlich unausgereift und wenig spannend daher, und man sollte fast schon überlegen, ob MINDLANE in dieser Form überhaupt wirklich eine Zukunft haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu MINDLANE