Terrorverlag > Blog > MODERN BASEBALL > Holy Ghost

Band Filter

MODERN BASEBALL - Holy Ghost

VN:F [1.9.22_1171]
Modern Baseball
Artist MODERN BASEBALL
Title Holy Ghost
Homepage MODERN BASEBALL
Label BIG SCARY MONSTERS RECORDS
Veröffentlichung 20.05.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Ursprünglich war MODERN BASEBALL mal ein kleinstädtisches Akustik-Duo-Highschool-Projekt, ins Leben gerufen von den beiden Kumpels Brendan Lukens  und Jacob Ewald, die irgendwann mal nach Philadelphia zogen, dort verschiedene Colleges besuchten und die Gelegenheit beim Schopfe packten, an der Uni ihr Debüt „Sports“ aufzunehmen. Mit von der Partie war ihr Kommilitone Ian Farmer, der inzwischen den Bass bei der Pop-Punk-Formation zupft. Seit 2012 sitzt außerdem Sean Huber hinter der Schießbude und nach dem zweiten DIY-Longplayer „You’re Gonna Miss It All“ aus 2014, haben sich die Jungs für die Recordings für „Holy Ghost“ erstmals in professionelle Hände begeben, was zweifellos für eine nuancierte Weiterentwicklung des Band-Sounds gesorgt hat.

Dem dritten Streich gelingt dabei das Kunststück, in nur 28 Minuten Spielzeit, die auf elf Songs verteilt sind, jede Menge unterschiedliche Emotionen zu packen. Wobei die ersten sechs Lieder aus der Feder von Mr. Ewald stammen, der mit dem akustisch-reduzierten Titeltrack „Holy Ghost“ startet, um nahtlos mit dem treibenden „Wedding Singer“ in die tanzbaren Vollen zu gehen. Das scheppernde „Note To Self“ steht dem in Sachen Energie-Level in nichts nach und mit dem nachfolgenden „Mass“ ist der Vierer eh wieder im temperamentvollen Indie-Tanzmodus angekommen. Derweil schlägt das rhythmusbetonte „Everyday“ etwas ruhigere Töne an, die vom nachdenklichen „Hiding“ abgelöst werden. Langsam nimmt die Nummer Fahrt auf, ehe die zweite, von Brendan Lukens geschriebene Hälfte mit dem schrammeligen „Coding These To Lukens“ beginnt und in „Breathing In Stereo“ seine ähnlich gelagerte Fortsetzung findet. „Apple Cider I Don’t Mind“ übernimmt mit verspielten Midtempo-Melodien, ehe „What If“ den Faden energiegeladen weiterspinnt. Bleibt auf der Zielgeraden noch „Just Another Face“, das für einen krachenden Abschluss sorgt.

MODERN BASEBALL servieren mit „Holy Ghost“ einen erwachsenen Pop-Punk, der viel Abwechslung bietet und von Bands wie THE KILLERS und PEDRO THE LION beeinflusst wurde. Auch Fans der FRONT BOTTOMS, von SAY ANYTHING, der WEAKERTHANS und THE HOTELIER sollten ruhig mal ein Ohr riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Modern Baseball 'Holy Ghost' Tracklist
1. Holy Ghost 2. Wedding Singer 3. Note To Self 4. Mass 5. Everyday 6. Hiding 7. Coding These To Lukens 8. Breathing In Stereo 9. Apple Cider I Don't Mind 10. What If 11. Just Another Face
Modern Baseball 'Holy Ghost' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 15,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,09 Online bestellen

Mehr zu MODERN BASEBALL