Terrorverlag > Blog > MONOLITHE > II

Band Filter

MONOLITHE - II

VN:F [1.9.22_1171]
Monolithe-II.jpg
Artist MONOLITHE
Title II
Homepage MONOLITHE
Label CANDLELIGHT RECORDS
Veröffentlichung 30.07.2001
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Man beginnt eine Plattenkritik nicht bereits mit der Wertung. Doch es kribbelt uns in den Fingern. Soviel sei schon jetzt verraten: „II“ ist das bemerkenswerteste, unfassbarste, größte, erdrückendste, schwerste und abgefahrenste Stück Musik, das die Welt im Jahre 2005 erleben wird.

Schon der erste Teil der MONOLITHE-Saga erfüllte die Ansprüche, die wahre Doom-Jünger an einen feuchten Traum stellen: Ein einziger, über fünfzig Minuten langer Brocken aus schwerstem Seelen-Schutt, Geröll, Asche und lichtdurchfluteten Tränen. Die Idee, das enge Korsett handelsüblicher Songs zu sprengen und bis an die Grenzen des Hörbaren zu expandieren, ist nicht neu. Doch Sylvain Begot und seine stets neu zusammengewürfelte Begleitformation haben nicht nur das Konzept, sondern auch das musikalische Talent, es mit Inhalten zu füllen. Hat man sich einmal mit der vorgegebenen Form abgegeben, eröffnen sich völlig neue Räume für kreatives Handeln und so ist das zweite Album weder eine Wiederholung, noch ein Echo geworden, sondern bewandert gänzlich neue Pfade. Brutale Gitarrenwände bilden eine Art Deckmantel, unter dessen Schutz sich die Instrumentalisten austoben können: Die Harmonien nageln einen an den Boden, die Melodien treiben einem das Wasser in die Augen und das Schlagzeug stampft die leblosen Reste platt. Was sich nach einer endlosen Qual anhört, ist in Wahrheit äußerst abwechslungsreich und hält neben spacigen Krautrockparts auch noch ein wehmütiges Akkordeon parat. Verschnaufpausen werden kaum eingelegt, das Tempo und die kompositorische Fülle sind unerhört und aufreibend. Nur gelegentlich bleibt Platz für gruselige Sounds aus der Tiefe der Erde und der Weite des Kosmos: Die Auferstehung Satans aus einem Moor aus Blut und Schlamm, das Rauschen einer interstellaren Knochenfabrik.

Genug geredet, lasst die Musik sprechen. „II“ ist unübertrieben und ohne das abzuwarten, was in den nächsten Monaten noch kommen mag, das beste Doom-Album seit langem und das mutigste Werk dieses Jahres.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Tiger Army 'II' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 24,48 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
MONOLITHE - Weitere Rezensionen

Mehr zu MONOLITHE