Terrorverlag > Blog > MORD > Morde

Band Filter

MORD - Morde

VN:F [1.9.22_1171]
Mord-Morde.jpg
Artist MORD
Title Morde
Homepage MORD
Label BLACK ATTAKK
Veröffentlichung 12.02.2013
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Der Wind im Black Metal hat sich gewendet. Ging es noch vor noch kurzem darum, geschwindigkeitstechnisch ununterbrochen auf der Überholspur zu bleiben und möglichst einen Opernsänger oder Blechbläser mehr als die Konkurrenz auf der Platte zu haben, scheint gerade jede Produktion Anspruch auf Ursprünglichkeit und Tradition zu erheben – ganz so, als handele es sich dabei um Weißbier. Den Titel des zur Zeit heißesten und respektvollst herumgereichten Albums, NEGATORs „Old Black“ muss man sich somit mit einem Ausrufezeichen und als Aufruf denken: Wer den Blick nicht in die Vergangenheit richtet, ist gerade rückständig.

Auch MORD sind somit voll auf der Höhe der Zeit, denn ihr Debüt strotzt vor Referenzen und Verweisen an die sogenannten guten Pioniertage des Genres, als die Mittel reduzierter und die Aufnahmen anämischer, der Geist jedoch unverkrampfter und die Songs pointierter waren: Die Vocals gleichen dem Krähen eines blutspuckenden Rabens, dem einige Knochen eines gerade verspeisten Kadavers im Hals stecken geblieben sind und das Schlagzeug rumpelt und böllert wie ein kleines Kind, das in einer Pappbox zu ersticken droht, während funkensplitternde und gnadenlos übersteuerte Gitarren sich einen Weg durch den Wald der toten Selen fräsen. Doch wer jetzt angesichts der demonstrativen Primitivität und der anachronistischen Rohheit dieser Musik meint, es gäbe hier etwas zu lachen, hat sich getäuscht: In der ersten Hälfte von „Morde“ und insbesondere im gefühlskalt lodernden „Suicide by Fire“ schafft diese Platte, was Extremkombos wie MORTICIAN und halbgare Kinoschocker wie „New York Ripper“ nicht zustande bringen: Sie macht einem Angst.

Dazu passt dann auch, dass über den Hintergrund dieser Truppe nichts wirklich Informatives bekannt gegeben wird, außer dass es sich hierbei um ein ZORN-Nebenprojekt handelt. Alles weitere bleibt hinter de weißen Totenmaske verborgen, die wie ein Mond über diesem erstickenden und ehrfurchgebietenden Album aufgeht. Weniger eingängig als NEGATOR, weniger menschlich auch – tiefstes Schwarz sozusagen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mord 'Morde' Tracklist
1. In the forest of the dead souls
2. Necrophage
3. Suicide by fire
4. My godless ways
5. Thought on the death
6. Ravenous hunger
Mord 'Morde' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 4,77 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,00 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen

Mehr zu MORD