Terrorverlag > Blog > MORIDIGAN > Spawn Of The Mind’s Abyss

Band Filter

MORIDIGAN - Spawn Of The Mind’s Abyss

VN:F [1.9.22_1171]
Moridigan-Spawn-Of-The-Minds-Abyss.jpg
Artist MORIDIGAN
Title Spawn Of The Mind’s Abyss
Homepage MORIDIGAN
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (12 Bewertungen)

Hannover, immer wieder Hannover… da scheint es einen unversiegbaren Brunnen für Metalcombos zu geben. Auch die erst 2009 gegründeten MORIDIGAN bollern mehr als amtlich durch die Botanik, nach einer Demo-EP im selben Jahr liegt nun das erneut mit Henning Pfeiffer (RECKLESS TIDE) im Hunting Ground-Studio eingeprügelte Debut vor. Und das bietet erneut technisch versierten, brutalen US-Death Metal der Marke DEICIDE, MALEVOLENT CREATION, BRUTALITY oder SUFFOCATION.

Ganz großer Pluspunkt ist Frontgrowler Arnheim, den man ja von MAGNA MORTALIS kennen sollte! Der braucht sich mit seinem Kellertiefen Gegrunze nicht hinter den US-Koryphäen zu verstecken, seine versierten Kollegen allerdings auch nicht! Die atmosphärischen, melodischen Soli lassen immer wieder an BRUTALITY denken, man lausche “The Grey Gods”. Hier wird gerne auch mächtig blastig vom Leder gezogen, durchsetzt von doomigen Einschüben. Das ergibt einen recht abwechslungsreichen Sound, der auch mal mit ruhigen, fast progressiven und sphärischen Tönen überrascht (“For Those Who was when Time was not”), wo man dann an ähnlich geartete MORBID ANGEL-Tracks erinnert! Stark! Mit der Schlussabrissbirne “Disobedient” fräst man uns nochmal kompromisslos die Rübe ab. Death Metaller sollten sich nicht vom eher trashigen Cover abschrecken lassen, dahinter steckt ein qualitativ hochwertiges Geschoß, das mit einer noch fetteren Produktion in der obigen Liga mitspielen könnte! Die Songs liegen schon auf einer Wellenlänge mit den Meistern!

MORIDIGAN, unbedingt zulegen!!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu MORIDIGAN