Terrorverlag > Blog > MUCC > Gokusai

Band Filter

MUCC - Gokusai

VN:F [1.9.22_1171]
Mucc-Gokusai.jpg
Artist MUCC
Title Gokusai
Homepage MUCC
Label GAN SHIN/ UNIVERSAL
Veröffentlichung 23.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Wenn schon DIR EN GREY zur besten Zeit beim „Rock am Ring“ auftreten, dürfte klar sein, dass Visual Kei seinem Underground Appeal so langsam entwachsen ist, denn spätestens seit dem Auftauchen einer androgynen Vogelscheuche namens Bill und seinem klar an den J-Rock angelegten Styling müssen sich die Fans zusammen mit dem Teeniephänomen aus dem Osten in einen Topf schmeißen lassen. Allerdings liegt das Durchschnittsalter besagter Anhänger nicht wirklich höher als das von TOKIO HOTEL und interessanter kriegen die meisten Japaner hier den gleichen Gesichtsausdruck des Fremdschämens, wenn sie auf ihre erfolgreichsten Exporte wie Dir en GREY, MUCC oder D’ESPAIRS RAY angesprochen werden.

Ganz verübeln möchte man es ihnen nicht, denn die Grenze zwischen Selbstparodie und wirklich musikalischer Substanz ist bei den meisten Bands dünn, mitunter fühlt man sich doch an schlimme Auswüchse des 80er Hairspray Metal wie TWISTED SISTER erinnert. MUCC scheinen auf ihrem neuen Album „Gokusai“ rein äußerlich zumindest in der Gegenwart angekommen zu sein, auch wenn der Sound erst einmal an den gammeligen New Metal Sound von KORN erinnert. Das ist allerdings bei weitem nicht die einzige Referenz, den sowohl Pop, Punk als auch Grunge ergeben hier einen manchmal wirren bis interessanten Soundmix, der einen an ebenso gewöhnungsbedürftige Eastern der härteren Art Marke Takeshi Kitano erinnern. Der Opener erinnert erstmal an die Drums von „Lust for Life“, bis eine New Metal Gitarre einen polkaartigen Chor begleitet. Keine Ahnung warum, aber es funktioniert tatsächlich. Leider ist das auf Albumlänge ein wenig anstrengend, wenn in einem 3 Minuten Song ca. gefühlte 40 Stilmixe verwurstet werden und man sich am Schluss dann doch eher nur an den prägnanten Gesang von Sänger Tatsuro und die wirklich tollen Arbeit der Rhythmus Sektion zwischen Bassist Yukke und Drummer Satochi erinnert.

Wer gerne Schnitzel mit Nutella isst, Ketchup auf sein Vanilleeis tut oder einfach ein nach allen Seiten offener Musikliebhaber ist, kann sich mit „Gokusai“ glücklich schätzen und sehr viel daran Freude haben, denn interessanter als vieles, was man in letzter Zeit gehört hat, ist das auf jeden Fall. Hier verschmilzt vieles, was nicht zusammengehört, zu einem netten Mixtape irgendwo zwischen Pop und Metalcore, sollte der Begriff Popcore schon existieren: MUCC müssen so was wie die einsame Speerspitze des Genres sein oder einfach die japanischen SYSTEM OF A DOWN.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

MUCC 'Gokusai' Tracklist
1. Rave Circus Instrumental
2. Gokusai Button MP3 bestellen
3. Nageki no kane
4. Utagoe Button MP3 bestellen
5. Gekkou Button MP3 bestellen
6. Panorama Button MP3 bestellen
7. Gerbera Button MP3 bestellen
8. Risky Drive Button MP3 bestellen
9. Kinsenka Button MP3 bestellen
10. D.O.G. Button MP3 bestellen
11. Nijuugoji no yuu-utsu
12. Horizont
13. Yasashii uta Button MP3 bestellen
14. Ryuusei Button MP3 bestellen
15. G.M.C.
16. Gerbera (Surf Version)
MUCC 'Gokusai' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 21,84 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 13,29 Online bestellen
MUCC - Weitere Rezensionen

Mehr zu MUCC