Terrorverlag > Blog > MYGRAIN > s/t

Band Filter

MYGRAIN - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
MyGrain-MyGrain.jpg
Artist MYGRAIN
Title s/t
Homepage MYGRAIN
Label SPINEFARM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

In nordischen Gefilden konnten sich MYGRAIN aus Finnland schon einen ordentlichen Namen erspielen. Mit ihrem frischen Modern Metal machten sie sich soweit ganz gut im großen Teich der Bands um IN FLAMES, SOILWORK, SONIC SYNDICATE, BLIND THEORY und und und… wobei aber der richtig große Kracher bislang noch nicht gelingen wollte.

Und auch wenn man den sympathischen Finnen gegenüber grundsätzlich wohlwollend eingestellt ist, wage ich auch beim dritten, selbstbetitelten Album zu bezweifeln, dass sich dies ändern wird. So bleiben sich die Nordlichter zwar durchaus treu, was aber auch zu einem Teil des Problems werden könnte. An sich zocken MYGRAIN weiterhin motivierten und packenden Modern Metal, der mehr denn je nach SOILWORK klingt (alleine schon „Shadow People“ könnte als schamlose Kopie eingestuft werden), schaffen aber eben nicht den richten Dreh. Das liegt zu einem großen Teil an den Kritikpunkten, die meine Kollegin in ihrem Review zum Vorgänger-Album „Signs of Existence“ angeführt hat. War die Balance von synthetischen Sounds und Metal-Brett beim Debüt „Orbit Dance“ noch durchaus gelungen und passend, fuhr man den elektronischen Teil dann hoch – ließ in zu sehr dominieren. Dies wird nun bei „myGrain“ weitergeführt, so dass man fast das Gefühl hat, dass bei jedem Song mehr und mehr Keys und umso weniger Gitarren durchkommen. Mit „Dust Devils and Cosmic Storms“ findet sich durchaus mal ein direkterer Kracher, bei dem sich auch die Gitarristen austoben können, aber schon das folgende „Of Immortal Aeons“ wird mit Keys wieder zugeballert. Verstärkt wird dieser recht klinische Eindruck dann noch durch die sehr getriggert klingenden Drums.

Wirklich schade, denn Potenzial haben MYGRAIN ohne Frage, die Songs packen und spielerisch macht den Finnen ohne Frage keiner mehr was vor. Ein wenig mehr eigene Persönlichkeit im Songwriting und ein organischerer Sound würde dieser Band aber wirklich gut stehen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

MYGRAIN - Weitere Rezensionen

Mehr zu MYGRAIN