Terrorverlag > Blog > MZ.412 > Nordik Battle Signs (Re-Release)

Band Filter

MZ.412 - Nordik Battle Signs (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
MZ-412-Nordik-Battle-Signs-Re-Release.jpg
Artist MZ.412
Title Nordik Battle Signs (Re-Release)
Homepage MZ.412
Label COLD SPRING
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Manchen Alben haften bestimmte Mythen an. „Nordik Battle Signs“ zum Beispiel, so munkelte man, würde versteckte Botschaften und Frequenzen enthalten, die den Hörer schläfrig machen sollen. Mir ist es nie aufgefallen, aber bei diesem finsteren Sound zu entschlafen, würde wahrscheinlich bedeuten, nie wieder aufzuwachen und/ oder in einem endlosen Alptraum zu landen. Aus dem „True Swedish Black Industrial“ ist der Schwarz-Metall hier nun endgültig entwichen. Was bleibt, ist eine satanische Tour de Force. Der Albumtitel ist Programm: militärische Drums und satanische Rituale, vorgetragen mit düsterer Stimme und untermalt mit Noise und Dark Ambient machen „Nordik Battle Signs“ zum besten Album von MZ.412.

Hier reiht sich ein Hit an den anderen. Genannt seien hier zum Beispiel „Algiz – Konvergence of Life and Death“ (featuring ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO), „Satan Jugend“, „Der Kampf geht weiter“ oder „NBS Act I: The Begraving“ mit dem hypnotischen „Wenn weiß die Farbe des Todes ist, dann ist schwarz die Farbe des Lebens“-Sample. Das Re-Release enthält das komplett neu gemasterte Original-Album plus vier Bonus-Tracks, unter denen sich auch die vollständige Version der „Legion Ultra“-7“ befindet.

Auch diese Neuauflage erscheint im einheitlichen, matten Digipak mit Spott-Lackierung und ist ebenfalls Bestandteil der „Vault“-Box. Das kämpferischste und rituellste Album von MZ.412 ist ein absoluter Pflichtkauf, an dem sogar der Teufel höchstpersönlich seine höllische Freude haben würde … oder vielleicht sogar hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

MZ.412 - Weitere Rezensionen

Mehr zu MZ.412