Terrorverlag > Blog > NEW MODEL ARMY > Carnival

Band Filter

NEW MODEL ARMY - Carnival

VN:F [1.9.22_1171]
New-Model-Army-Carnival.jpg
Artist NEW MODEL ARMY
Title Carnival
Homepage NEW MODEL ARMY
Label ATTACK ATTACK RECORDS/ ROUGHTRADE
Veröffentlichung 05.09.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.3/10 (4 Bewertungen)

In den End-80ern des letzten Jahrtausends pubertierten viele meiner Altersgenossen bei Smileys, neonfarbigen Klamotten und wahrlich ätzender Musik: Acid nannte sich der Spaß und ich fand es einfach nur albern. Ich probte lieber den Aufstand zu anderen Klängen, und wenn ich heute mal wieder „51st State“ oder „Vagabonds“ höre, kriege ich das Nasse in den Augen in Erinnerung an geile Zeiten, streichle meine alten Vinyl-Schätzchen und freue mich, dass sie nicht einem meiner Anfälle von Pragmatismus und Spießbürgertum zum Opfer gefallen sind. Was ich dann nicht weiterverfolgt habe: Die Jungs von NEW MODEL ARMY machen immer noch Musik. Das 25-jährige Bandjubiläum steht mittlerweile ins Haus und nach 5 Jahren Funkstille präsentieren die Engländer aus Bradford mit „Carnival“ ihr mittlerweile neuntes Studioalbum.

Die markante Stimme von Sänger Justin Sullivan ist das Erste, was mir das Gefühl gibt, nach langer Zeit einen alten Bekannten getroffen zu haben. Bei den ersten Tracks fehlt mir noch etwas die Eingängigkeit, doch ab Track Nummer 4 („Carlisle Road“) gewinnt das Ganze an Profil und Ausdruck. Und obwohl bei „Red Earth“ mal ungewohnter weise ein Xylophon zum Einsatz kommt, pflegt man ansonsten noch immer die altbekannte Folkrock-Post-Punk-Pop Mischung und hat nach 25 Jahren wohl auch keinen Grund, sich um Zeitgeist und Trends zu scheren. Indes Müdigkeit oder Altersschwäche kann man Justin und seinen Gesellen wahrlich nicht vorwerfen. Besonders im hinteren Teil der CD strotzen die Titel vor Kraft und Dramatik („Too close to the sun“), noch immer spürt man Wut, Ärger, Anklage – die Welt ist noch immer nicht besser geworden in den letzten Jahren und NEW MODEL ARMY waren und sind in Wort und Ton kritische Beobachter. Entsprechend düster fallen Titel wie „Another imperial day“ und „Fireworks night“ aus. Nach einem weiteren Überhit sucht man aber wohl vergebens, „Bluebeat“ mit Mundharmonika und Glockenspiel knüpft da noch am ehesten an alte Zeiten an und zieht auf die Tanzfläche.

Als Fazit sei hier KILLING-JOKE Bassist Raven zitiert, auf die Frage, welche britische Band er heute noch für die wichtigste hält: „Natürlich NEW MODEL ARMY, weil die sich über die Jahre nie untreu gewesen sind, immer die Rockmusik mit allen ihren Ausdrucksmöglichkeiten intelligent und kreativ ausgenutzt haben!“ Bei der anstehenden Deutschlandtour wird Marshall Gill als Gitarrist seinen Einstand geben, da Dave Blomberg nach 12 Jahren die Band verlassen hat, um sich seiner jungen Familie zu widmen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

New Model Army 'Carnival' Tracklist
1. Water Button MP3 bestellen
2. BD 3 Button MP3 bestellen
3. Prayer Flags Button MP3 bestellen
4. Carlisle Road Button MP3 bestellen
5. Red Earth Button MP3 bestellen
6. Too Close To The Sun Button MP3 bestellen
7. Bluebeat Button MP3 bestellen
8. Another Imperial Day Button MP3 bestellen
9. LS 43 Button MP3 bestellen
10. Island Button MP3 bestellen
11. Fireworks Night Button MP3 bestellen
New Model Army 'Carnival' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,04 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
NEW MODEL ARMY - Weitere Rezensionen

Mehr zu NEW MODEL ARMY