Terrorverlag > Blog > NO TURNING BACK > Take Control

Band Filter

NO TURNING BACK - Take Control

VN:F [1.9.22_1171]
No-Turning-Back-Take-Control.jpg
Artist NO TURNING BACK
Title Take Control
Homepage NO TURNING BACK
Label REFLECTIONS
Veröffentlichung 18.02.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Da sag noch mal jemand, dem Hardcore-Genre sind die Ideen ausgegangen: “While ‘Take Control’ is as far away from a concept album as can be, there is certainly a general theme behind the songs. ‘Take Control’ in this case is meant quite literally. It’s about no longer being a spectator but becoming a driving force in your own life and the world around you. (…)”, so das Band-Zitat im Pressetext. Endlich also einmal ein Genreabkömmling, der seinen Frust frei herausschreit und einen dazu auffordert, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Diese abgefahren bahnbrechende Thematik nutzen NO TURNING BACK auf ihrem neuen Album „Take Control“ und betreten damit erstmals in ihrer fast 15jährigen Karriere ja quasi ganz innovatives Neuland…oder so…

Doch Ironie bei Seite, die Holländer bleiben natürlich ihrer Linie treu und liefern auf ihrem neuesten Werk einmal mehr puren NYHC mit allem drum und dran ab. Die 13 Tracks ballert man in gut 23 Minuten herunter, was vor allem daran liegt, dass man sich zu Beginn der Songs wie auch zwischendurch mal so gar nicht mit viel Schnickschnack abgibt und ohne Umwege direkt drauf los schimpft. Ohne auch nur die kleinste Einleitung springt einem der Opener „In your maze“ ins Gesicht und schickt einen per tätowierter Faust direkt auf die Bretter. Groovet, wenn auch recht stumpf, wie Sau – ein kleines bisschen Vorspiel ist aber auch selbst für so gestandene Männer keine Schande; zumal auch beim Rest von Kuscheln keine Spur ist. Ist der erste Song noch nicht ganz ausgeklungen, fliegt dem Hörer schon gleich eine Uptempo-Nummer wie „Forget today“ um die Ohren. Dass „Justice“ mit 2:47min schon die längste Komposition ist und dabei gefühlt nur bedingt mehr Tiefe herüber bringt als „Take the world“ mit seinen 44 Sekunden Spielzeit lässt einen schon kurz ins Grübeln geraten – unter anderem auch darüber, warum eine Nummer „Never gave up“ heißt und dann nur 15 Sekunden dauert. „In der Kürze liegt die Würze“ sagen die einen, „Im New York Hardcore ist nun mal schon alles gesagt“, sagen die anderen.

Einig ist man sich wohl aber, wenn man attestiert, dass NO TURNING BACK auf „Take Control“ sehr solide zu Werk gehen und technisch dabei erneut eine gute Figur abgeben. Ich persönlich hatte mir heimlich doch irgendwie die eine oder andere kleine Überraschung erhofft und mir mehr Titel wie das gelungene und zumindest etwas heraus stechende „Always will be“ gewünscht, doch das Quartett aus Nordbrabant bleibt seinem Weg bis auf den Millimeter treu – und dieser führt nun mal zu MADBALL, SICK OF IT ALL und Co. Freunde dieser Truppen und von Pit-Schlachten inklusive reichlich Crew-Shouts werden aber auch hier wieder zurecht ihre helle Freude haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

No Turning Back 'Take Control' Tracklist
1. In Your Maze Button MP3 bestellen
2. Forget Today Button MP3 bestellen
3. Remain Button MP3 bestellen
4. Not What You See Button MP3 bestellen
5. Take The World Button MP3 bestellen
6. Never Let Go Button MP3 bestellen
7. Justice Button MP3 bestellen
8. Not Anymore Button MP3 bestellen
9. Never Give Up
10. Bleed For Me Button MP3 bestellen
11. Strife Button MP3 bestellen
12. Too Blind Button MP3 bestellen
13. Always Will Be Button MP3 bestellen
No Turning Back 'Take Control' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 20,79 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,98 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,49 Online bestellen
NO TURNING BACK - Weitere Rezensionen

Mehr zu NO TURNING BACK