Terrorverlag > Blog > NOCTA > Come Out Wherever You Are

Band Filter

NOCTA - Come Out Wherever You Are

VN:F [1.9.22_1171]
Nocta-Come-Out.jpg
Artist NOCTA
Title Come Out Wherever You Are
Homepage NOCTA
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Alles begann damit, dass sich die beiden Gitarristen beim Ableisten des Militärdienst kennen gelernt haben (da kann man mal sehen, wofür so was gut sein kann). Sechs Monate später hatte man geeignete Mitstreiter gefunden und ein Hardrock-Album mit dem Titel „Prima Nocta“ sowie griechischen Songtexten eingespielt. Es folgte eine Phase als Coverband, bevor in diesem Jahr die vorliegende Demo-CD mit englischen Texten eingespielt wurde.

„Wicked Woman“ versprüht gleich viel Charme der 70er, irgendwo zwischen DEEP PURPLE, URIAH HEEP und LED ZEPPELIN. Melodische, mit der nötigen Heavyness versehene Gitarrenläufe, abwechslungsreiche Songstrukturen. Angenehme Überraschung! „Beam Of Light“: Entspannter Rocker mit Ohrwurmpotential, der gegen Ende gehörig Fahrt aufnimmt. „Sometimes“: Quasi zweigeteilt, zunächst etwas sperrig und heavy, dann eingängig. „Come out, come out”: Ein Song voller überraschender Wendungen. Startet zunächst als Abgehnummer, dann Tempobremse, Midtempo-Part und ein Uptempo-Solo zum Abschluss.

Leider, leider ist jetzt schon Schluss, denn es handelt sich hier nur um eine EP mit vier Titeln. Sollten die Griechen in absehbarer Zeit eine komplette CD mit diesen Qualitäten beim Songwriting zusammen bekommen, wäre dies ein echtes Hammeralbum für die Fans traditioneller Hard-/Heavyrock Mucke. Dann kann auch sicher etwas mehr Geld in die Produktionstechnik investiert werden. Interessenten sollten auf jeden Fall die recht gute Homepage der Band aufsuchen. Kostenlose Downloads im MP3-Format stehen bereit.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu NOCTA