Terrorverlag > Blog > NOVY SVET & Ô PARADIS > Destello de Estrellas en la Frente

Band Filter

NOVY SVET & Ô PARADIS - Destello de Estrellas en la Frente

VN:F [1.9.22_1171]
Novy-Svet-O-Paradis-Destello.jpg
Artist NOVY SVET & Ô PARADIS
Title Destello de Estrellas en la Frente
Homepage NOVY SVET & Ô PARADIS
Label PUNCH RECORDS
Veröffentlichung 15.10.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Kollaborationen sind im Reich der eher „undergroundigen“ Veröffentlichungen ja gang und gebe. Labels, die mit viel Mühe ihre ersten Schritte gehen, einiges auf sich nehmen, um auf dem überschwemmten Markt in Erscheinung treten – Künstler, die sich gegenseitig befruchten und ihre Discographien bis ins Unermessliche komplizieren. Neuestes Beispiel: Die zweite VÖ auf Punch Records, der italienischen Werkstätte von Tairy C., der selbst unter der Bezeichnung AIT! musiziert. Und besagte AIT! haben natürlich schon mal eine Split gemacht mit… NOVY SVET und Ô PARADIS, die „Drinking to better Days” 12’’ EP. Und jetzt also nach der eher “ambientigen” COPH NIA/ MINDSPAWN VÖ führt der Südländer seine 2 Partner in Crime wieder zusammen, die mithin ebenfalls schon releasetechnisch unterwegs waren. Im Jahre 2003 erschien die in Fachkreisen hochgelobte CD “Entre siempre y jamas suben las mareas, duermen las ciudades” bei Nekofutschata/ Tesco. Und wieder ein totes Tier auf dem Cover, wo Morbides und Schönheit sich vereinen, darf man nicht zimperlich sein.

Über die beiden beteiligten Künstler muss man im Grunde genommen keine großen Worte verlieren. Die Wiener Aktionselektroniker NOVY SVET sind gleichsam umstritten wie -triebig, Jürgen Weber und Frl. Trost haben sich schon auf allerlei musikalischen Spielwiesen ausgetobt, sind irgendwie nie fassbar geworden, und vielleicht darum so faszinierend. Vor kurzem konnte ja noch ihre „Nachtfang“-Split mit HIS DIVINE GRACE auf dem neuen Reue um Reue-Label für Interesse sorgen. Ô PARADIS ist das Kind des Spaniers Demian, der in seinem „Selbstmordstudio“ auch schon an diversen Veröffentlichungen geschraubt hat, bekannt sicher durch die Werke zusammen mit ALLERSEELEN.

Auf „Destello de Estrellas…“ geht man eine richtige Synthese ein, die Kompositionen stehen also nicht nebeneinander. Das bedeutet eine Mischung aus mediterranem Flair mit experimenteller Elektronik, die Kompositionen sind eher Miniaturen mit chilligem Flair als auf die große Geste angelegt. Durch den tiefen spanischen Gesang bekommt die Sache etwas warmes, angenehmes – ein guter Kontrast zur kalt-sphärischen Elektronik. 2RAUMWOHNUNG für Intellektuelle? SPIRITUAL FRONT im Psychorausch? Jedenfalls verdammt schwer zu beschreiben, was sich auf den 14 Tracks abspielt, von denen ein paar nur wenige Sekunden laufen. Etwas schade auch die fast 10 Minuten Leere, vor dem Hidden Track, muss heute eigentlich nicht mehr sein. Dafür können aber Covermotiv und Gestaltung des Digi Packs (kein Booklet) überzeugen. Anspieltipps erspare ich euch, denn es wird hier Wert auf den Fluss und nicht die Höhen gelegt.

Wer also das gemeinsame Debüt mochte, wird hier nicht enttäuscht werden, aber auch Fans von beispielsweise ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO sollten mal ein Ohr riskieren. Wie eine Vertonung von „Wenn die Gondeln Trauer tragen“: Gleichermaßen einladend wie verstörend. Bald erscheint dann bei Punch Records eine „komplette“ CD von Ô PARADIS, die mit einem wirklich außergewöhnlichen Cover daherkommt…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

O Paradis 'Destello de Estrellas en la Frente' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,39 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,23 Online bestellen

Mehr zu NOVY SVET & Ô PARADIS