Terrorverlag > Blog > NRT > Ambition

Band Filter

NRT - Ambition

VN:F [1.9.22_1171]
NRT-Ambition
Artist NRT
Title Ambition
Homepage NRT
Label TIMEZONE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Dorette Gonschorek veröffentlicht ihre Musik unter dem Projektnamen NRT. Sie produziert einen dunklen, alternativen Mix aus Post-Punk, Dark Wave, Alternative Rock, Ambient, Trip Hop, Electro und einigen weiteren Sprengseln aus verschiedenen Arten alternativer Musik. Das Ganze kommt düster aus den Boxen, mal weich und metallisch, mal verzweifelt und weltabgewandt wie Grunge, mal elektronisch verspielt, mal mitten durch die Dunkelheit wie klassischer Wave, aber immer ungewöhnlich dabei. Ungewöhnlich ebenso wie Dorettes sonore tiefe Altstimme.

Die Abkehr von klassischer Genremusik/ klassischen Sounds und Songstrukturen war tendenziell im Sound von NRT schon immer angelegt, wie man es 2014 auf dem Erstlingswerk „Time“ bereits erahnen konnte. Mit der aktuellen EP „Ambition“ geht sie diesen Weg konsequent weiter und verabschiedet sich von allen Genrestrukturen und genre-typischen Konventionen. So erschien die CD im Pappschuber und der Silberling ist bedruckt wie eine alte Schellackplatte.

Heraus kam etwas wirklich Ungewöhnliches und so Einzigartiges, dass es nur schwer beschreibbar ist. Wer so einen Mix mag und, wie die Amerikaner so schön sagen, „open minded“ ist, sollte sich „Ambition“ unbedingt einmal anhören. Darauf finden sich 6 Tracks und ein Remix oder besser gesagt die 6 Stücke „ambition“, friendship“, „quest“, „self-deception“ und „memories“ sowie der Track „marching“ in 2 Versionen, einmal in einem „Repeat-Remix“ von WELLENCOCKTAIL und das andere Mal im „Mensch-Maschine-Mix“ von VADOT. Alle beide sind sehr hörenswert und klingen nach klassischem Electro/ EBM. Insgesamt ist die Tracklist durchweg hörenswert und bietet auf ihre Art einzigartige kleine Klangkunstwerke.

Wer das außergewöhnliche Hörvergnügen abseits der ausgetretenen Genrepfade sucht, wird bei NRT und ihrer EP „Ambition“ sicher fündig werden, man darf allerdings keine musikalischen Berührungsängste haben und die Genrepolizei der reinen Musiklehre sollte man auch besser gleich zuhause lassen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu NRT