Terrorverlag > Blog > ODYSSEA > Tears In Floods

Band Filter

ODYSSEA - Tears In Floods

VN:F [1.9.22_1171]
Odyssea-Tears-in-Floods.jpg
Artist ODYSSEA
Title Tears In Floods
Homepage ODYSSEA
Label SCARLET RECORDS
Veröffentlichung 04.10.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.5/10 (2 Bewertungen)

Geschlagene vier Jahre hat es gedauert, von der Geburtsstunde des Projektes „ODYSSEA“ bis zur Veröffentlichung des Erstlingswerks „Tears In Floods“. Der Initiator Pier Gonella dürfte den Freunden italienischen Powermetals nicht ganz unbekannt sein. Richtig, der steht seit Mai 2003 an der Klampfe bei den Vorzeigemetallern LABYRINTH. Bei der Suche nach weiteren Mitstreitern hat er vor allem mit Shouter Carlo Faraci einen guten Fang gemacht.

Nach einem Instrumental-Intro kommt bei „Fly“ gleich Gastsänger Rob Tiranti (Labyrinth) zum Einsatz. Als erster Ansatzpunkt fällt mir spontan STRATOVARIUS ein (ich weiß, das habe ich diesen Monat schon einmal bei einem Review geschrieben; vgl. „DRAGONLAND“), also melodischer Powermetal im Uptempo-Bereich. Etwas ungewöhnlich hingegen die präsenten, aber nicht zu aufdringlichen Synthie-Parts. Alles in allem wäre dies auch auf einer Strato-CD ein gelungener Einstieg gewesen. Weitere Titel in der Kurzkritik. „Fly“: Uptempo-Kracher mit an MALMSTEEN erinnernden Gitarrenparts, geschickt eingebauten Breaks und Ohrwurmpotential. „Falling Star“: Zunächst spaciges Intro, dann aber als Kontrast gut reinknallende Gitarren. Midtempo mit leicht progressivem Touch. „Burning Time“: Uptempo-Sahneschnitte. “Try Again”: Gelungene Ballade mit Akustikgitarre und Elektrosolo. „Angels Cries“: à la HAMMERFALL. „Creatures“: Abschluss mit einem hymnenhaften Refrain.

Wie bei den Mitwirkenden nicht anders zu erwarten, handelt es sich bei „Tears In Floods“ um ein traditionelles, melodisches Powermetal Album. Hervorzuheben sind die synthiebeeinflussten progressiven Sounds und die an klassische Rockgitarristen wie MALMSTEEN oder SATRIANI erinnernden Gitarrenspielereien, die bei den Ohrwurmmelodien für die nötigen Ecken und Kanten sorgen. Fazit: Ein äußerst gelungener Einstand, den sich die angesprochene Fangemeinde auf keinen Fall entgehen lassen sollte!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Odyssea 'Tears In Floods' Tracklist
1. Intro
2. Fly
3. Falling Star
4. Burning Time
5. Try Again.
6. The King
7. Tears In Floors (El Ultimo Canto)
8. Miserable Man
9. Angel Cries
10. Apocalypse PT I
11. Creatures
Odyssea 'Tears In Floods' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,93 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,97 Online bestellen

Mehr zu ODYSSEA