Terrorverlag > Blog > ORDEN OGAN > Vale (Re-Release)

Band Filter

ORDEN OGAN - Vale (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Orden-Ogan-Vale-ReRelease.jpg
Artist ORDEN OGAN
Title Vale (Re-Release)
Homepage ORDEN OGAN
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nur 2 Jahre nach der Erstveröffentlichung bereits ein Re-Release? Nun gut, das Album ist vergriffen und soll nun im Zuge des Erfolges von “Easton Hope” einer breiteren Kundschaft zugänglich gemacht werden. Zudem wurde der Sound gepimpt, was sogar mal hörbar ist.

Musikalisch bieten die Jungs BLIND GUARDIAN-inspirierten Power Metal, allerdings mit wesentlich weniger Bombast und erdigerem Sound. “To New Shores of Sadness”, “Winds of Vale” oder das trotz Piano brettende “Reality Lost” gehören in jede vernünftige Metal-Kollektion und zeigen auch heute noch, wie viel die Band in den 4 Jahren seit dem selbstproduzierten Erstling “Testimonium A.D.” dazugelernt hat. Nichts Neues natürlich, aber dafür altbewährtes mit eigener Note in perfekter Darbietung. Das Songwriting ist voll ausgereift, der Sound knallt. Damit hievte man sich flugs an die Spitze des deutschen Power Metals. Zusätzlich gibt es satte 4 Bonustracks, was die Scheibe auf 75 Minuten katapultiert. Neben einer Folk-Version von “We are Pirates” und einer Orchestral-Version von “Welcome Liberty” (beide von “Easton Hope”) gibt es eine Demoaufnahme von “Winds of Vale” sowie den unveröffentlichten (Balladen-)Track “The Yearning Remains”.

Value for money also, unbedingt zugreifen, wer’s noch nicht hat!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

ORDEN OGAN - Weitere Rezensionen

Mehr zu ORDEN OGAN