Terrorverlag > Blog > ORKAN > Livlaus

Band Filter

ORKAN - Livlaus

VN:F [1.9.22_1171]
Orkan-Livlaus
Artist ORKAN
Title Livlaus
Homepage ORKAN
Label DARK ESSENCE/ KARISMA
Veröffentlichung 18.09.2015
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Bei den Norwegern ORKAN handelt es sich um eine 2008 gegründete Truppe, die sich aus Mitgliedern diverser Formationen aus dem dortigen Black Metal-Untergrund (u.a. TAAKE, GRAVEMACHINE) zusammensetzt. „Livlaus“ ist das zweite Album der Band und handelt von einer verlorenen Seele, die ihren Frieden im Reich der Toten sucht.

Sämtliche Ingredienzen sprechen also für klassischen Black Metal der roheren Art. Im Grunde ist es auch genau das. Norwegische Texte, ein knarziger, aber durchaus einigermaßen transparenter Sound, Blastbeat-Raserei, Hornissengitarren… Soweit klar, Review beendet? Keineswegs. „Livlaus“ ist ein mehr als nur ordentliches Stück Extreme Metal, über das man durchaus ein paar Worte mehr verlieren kann. So wartet das gesamte Album zum Beispiel mit einer derartig dunklen Atmosphäre auf, die beinahe Funeral Doom-Niveau erreicht. Diese wird jedoch nicht mithilfe einer entsprechend reduzierten Geschwindigkeit erzeugt, sondern entsteht aus dem Zusammenwirken der Moll-lastigen Melodiebögen, den sich überlagernden Hall-Effekten über dem von Grund auf bösartigen Gekrächze, einer mitunter Nerven zerfetzenden Monotonie (im absolut positiven Sinne!) und diversen obskuren Effekten, die tatsächlich den Eindruck erwecken, als fege ein Orkan über den nordischen Permafrostboden. Gerade der in drei Abschnitte gegliederte Titelsong „Livlaus“ lässt einen förmlich erschaudern und man hat das Gefühl, dass die Außentemperatur schlagartig um mehrere Grad gesunken ist. Eingerahmt wird dieses imposante, insgesamt 19 Minuten lange Machwerk von vier weiteren, für sich stehenden Songs, die nicht minder beeindruckend sind. Der Opener „Fanden Pa Veggen“ lässt bereits keinen Zweifel an der Feindseligkeit der Musik und glänzt mit interessanten Tempowechseln und dezenten, nur mehr angedeuteten Verbeugungen an BLACK SABBATH und VENOM. Das extrem rohe „Brende Bruer, Svart Metall“ lässt jede Menge Einfluss aus Thrash- und Death Metal zu und erinnert mit seinem akzentuierten Riffing an KEEP OF KALESSIN. Ähnliches gilt für die beiden abschießenden Tracks „Ufjorgjengeleg“, der zusätzlich in den Midtempo-Passagen beinahe Hardrock-verdächtige Gitarrenriffs aufweist und vielleicht der spannendste Song auf „Livlaus“ ist, und „Skodde“, der (allerdings nur im ersten Moment) etwas schlichter wirkt und den dunklen und bösartigen Charakter des Albums zu dessen Ende noch einmal nachdrücklich in den Vordergrund stellt.

Fazit: „Livlaus“ ist ein homogenes und atmosphärisch dichtes Stück extremen, tiefschwarzen Metals zwischen Depression und Hysterie, dass, bedingt durch die Tatsache, dass sämtliche Instrumentalspuren live eingespielt wurden, obendrein äußerst organisch wirkt. Sehr empfehlenswert für den kommenden Herbst.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Orkan 'Livlaus' Tracklist
1. Fanden På Veggen
2. Bbrende Brufr, Svart Metall
3. Livlaus Del 1: Evig Button MP3 bestellen
4. Livlaus Del 2: Dodens Dai
5. Livlaus Del 3: Tusen Sjeler Button MP3 bestellen
6. Uforgjengeleg Button MP3 bestellen
7. Skodde Button MP3 bestellen
Orkan 'Livlaus' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,49 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 17,13 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,99 Online bestellen

Mehr zu ORKAN