Terrorverlag > Blog > PARANOIZE > High Humidity

Band Filter

PARANOIZE - High Humidity

VN:F [1.9.22_1171]
Paranoize-High-Humidity.jpg
Artist PARANOIZE
Title High Humidity
Homepage PARANOIZE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Also um den Nachwuchs im Alternative-Rock Bereich muss man sich keine Sorgen machen. Weder quantitativ (jedes Dorf-, Wald- und Wiesenfestival hat ja schon was Derartiges im Line-up) und zum Glück auch nicht qualitativ. Und da können sich die 5 Jungs von PARANOIZE aus dem schönen Bad Iburg getrost einreihen. 3 Jahre spielen sie zusammen, haben sich auf fast 100 Gigs quer durch Deutschland verdingt, zwei in Eigenproduktion entstandene EPs sind ausverkauft, zwei Angebote kleinerer Plattenfirmen haben sie ausgeschlagen. Nun haben sie in den Horus Studios (wo auch schon mal die GUANO APES, HIM oder die DONOTS zu Gast waren) im Rahmen der Newcomerförderung von Studioboss Frank Bornemann ein 3-Track-Demo eingespielt, produziert von ACCEPT-Gitarrist Hermann Frank.

Knapp 10 Minuten, die rumgehen wie nix und der erste Eindruck ist: Mehr, mehr…also direkt die Repeat-Taste gedrückt und noch mal lauter aufgedreht. Mit „I won’t complain“ geht’s gleich ganz ordentlich zur Sache, kein Wunder, geben die Jungs doch METALLICA, KREATOR oder MOTÖRHEAD als Vorbilder an und lassen es gleich mit zwei Gitarren (Oliver und Thorsten) krachen, auch Enno an den Drums macht einen klasse Job, da könnte Sänger Hendrik, obwohl stimmlich gut am Start für meinen Geschmack gerne noch ‚ne Schüppe drauflegen, oder mögen da die Kollegen im Refrain nicht ein bisschen verstärken? Bei „Bad Mood“, mit etwas weniger Speed, aber keinesfalls weniger Energie passt der Gesang klasse zum Stück. „Sing when you’re sad“ – ein „Steh auf, wenn’s Dir schlecht geht“-Schlachtruf im 2/4-Takt verursacht wie die vorangegangenen Stücke Kribbeln in den Beinen und lädt gleich zum Mitgrölen ein.

„High humidity“ ist bestimmt auf jedem Live-Gig garantiert – übrigens schön im Coverbild einer Männerachselhöhle mit Schweißtropfen (ich musste 2x hingucken) umgesetzt. Einen Blick noch auf die Homepage, wo sich diese Scheibe für schlappe 2 Euro schießen lässt und abschließend kann ich nur sagen: Die Jungs hinterlassen einen ambitionierten und sympathischen Eindruck, also weiter so!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

PARANOIZE - Weitere Rezensionen

Mehr zu PARANOIZE