Terrorverlag > Blog > PAT HOLOGY > Promo

Band Filter

PAT HOLOGY - Promo

VN:F [1.9.22_1171]
Pat-Hology-Demo.jpg
Artist PAT HOLOGY
Title Promo
Homepage PAT HOLOGY
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wieder einmal gebührt dem TERRORVERLAG und meiner bescheidenen Wenigkeit die Ehre ein neues, bisher der breiten Öffentlichkeit unbekanntes Futurepop-Projekt besprechen zu dürfen. Regelmäßige Leser dieses Magazins dürfte es schon aufgefallen sein, dass öfters mal die große mittelmäßige Schwemme an Neuerscheinungen auf diesem Sektor der dunklen elektronischen Musik bemängelt wurde. Bei der nun vorliegenden 20-minütigen 4-Track-Promo-CD von PAT HOLOGY kann man sich aber entspannt im Musiksessel zurücklehnen, handelt es sich dabei doch um einen bisher ungeschliffenen Rohdiamanten des Genres. Sicherlich gibt es hie und da einige Ecken und Kanten beim Gesang, beim Songwriting und der Programmierung, aber man erkennt deutlich die treibende Kraft und das hohe energetische Potential von Pats Musik. Nach einigen musikalischen Experimenten im Hardcore- und EBM-Sektor wendet sich der 29-jährige gebürtige Schweizer in seiner Wahlheimat Berlin dem düster-trancigem F-Pop zu. Nach seiner ersten eigenproduzierten CD namens „PAT HOLOGY Alles vergessen EP“ wendet er sich nun in kompletter Eigenregie (Musik, Sampling, Songwriting, Programmierung, Texte und Promotion) an die hoffentlich geneigte deutsche Dunkel-Hörer bzw. Tänzerschar. Live wird Pat dabei lediglich von einem Keyboarder unterstützt. Er weist in seinem Promo-Schreiben ausdrücklich darauf hin, dass er für vegetarisches Essen und Bier an jedem gewünschtem Ort spielen kann (und möchte). Vielleicht ist das ja eine Idee für das nächste selbst organisierte Konzert oder den anstehenden Geburtstag (vorsichtshalber steht unten die Kontaktadresse). Darüber hinaus befindet sich Pat auf Labelsuche und plant für den kommenden Sommer die Fertigstellung des ersten eigenen Albums.

Zur Musik auf der Promo lässt sich nur soviel sagen: es lohnt sich reinzuhören! Man fühlt sich ab und zu an Projekte wie IVORY FREQUENCY, ANGELS & AGONY oder an ältere Sachen von VNV NATION („Advance & Follow“ und „Praise The Fallen“) erinnert, wobei deutlich hervorgehoben werden muss, dass man qualitativ (noch nicht) an die genannten Referenzen herankommen kann! Pat befindet sich aber auf einem ziemlich guten Weg. Bleibt für ihn nur zu hoffen, dass der eine oder andere DJ auf ihn aufmerksam wird. Einen ersten Schritt in die dunkle Öffentlichkeit konnte er schon mit einem Samplerbeitrag beim SONIC SEDUCER gehen. Allein der erste Track „Elvenhain“ lohnt das Anhören und Tanzen – noch etwas unfertig aber mit sehr hohem Potential!

Abschließend die Trackliste und die Kontaktadresse (nebst Bestellmöglichkeit):
Elvenhain
Allesvergessen
Totesjahr
Emperorcome

[email protected]
PAT HOLOGY
Hobrechtstraße 20
12047 Berlin

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu PAT HOLOGY