Terrorverlag > Blog > PAUL SMITH > Margins

Band Filter

PAUL SMITH - Margins

VN:F [1.9.22_1171]
Paul-Smith-Margins.jpg
Artist PAUL SMITH
Title Margins
Homepage PAUL SMITH
Label COOPERATIVE MUSIC
Veröffentlichung 15.10.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

PAUL SMITH kennt man als Sänger der britischen Band MAXIMO PARK, die sich mit Hits wie „Apply Some Pressure“, „Our Velocity“ oder „Books From Boxes“ einen Namen gemacht hat und zu den festen Größen im Indie-Rock Business zählen. Im letzten Jahr erschien das dritte Album „Quicken The Heart“ und danach ist Fronter PAUL SMITH wohl ein wenig langweilig geworden, sodass er sich endlich die Zeit genommen hat, 13 Tracks aufzunehmen, die nicht unbedingt zu MAXIMO PARK gepasst hätten, weil sie zu großen Teilen einfach ruhiger und nachdenklicher sind als man dies von der Band erwarten würde.

Natürlich ist allein aufgrund Smith’ sehr präsenten Stimme immer auch ein Stück MAXIMO PARK in den Solo-Stücken vertreten, denn beides gehört unweigerlich zusammen und der Opener „North Atlantic Drift“ oder auch das flotte „I Wonder If“ hätten zweifellos auch MP-Gemeinschaftswerke sein können. Deutlich zurückhaltender, aber nicht weniger zwingend präsentiert sich da „The Crush And The Shatter” und auch „Improvement/Denouement” setzt eher auf leise Töne, die vom frickeligen „Strange Friction“ abgelöst werden. Akustische Feinarbeit wie bei „While You’re In The Bath“ oder „This Heat“ würde man bei MAXIMO PARK zweifellos nicht in den Fokus setzen, macht sich jedoch ganz hervorragend in der Bearbeitung durch Mr. Smith. Besonders schön anzuhören ist auch „Drewing You Sleeping“, dem das nicht minder anmutige „Alone, I Would’ve Dropped“ folgt, das mit dunkler Schwermut gefällt, die auch im Schwarzkittellager auf Gegenliebe stoßen dürfte. Zumindest die Oldschool-Dark-Waver werden ihre Freude an „Our Lady of Lourdes“ haben. Shoegazing gibt’s derweil bei „The Tingles“, bevor das traurige „Pinball“ mit allerhand Streichern vom Scheitern einer Beziehung erzählt.

„Margins“ ist wahrscheinlich die persönlichste Musik, die PAUL SMITH bisher gemacht hat. Wo MAXIMO PARK mit 160 Sachen um die Ecke brettern, verpasst Paul den Liedern seines Solo-Debüts eine intime, melancholische Stimmung, die ganz hervorragend zum beginnenden Herbst passt. Dabei klingt die Mucke keinesfalls weinerlich, sondern angenehm zurückhaltend und gleichzeitig überaus spannend.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Paul Smith 'Margins' Tracklist
1. North Atlantic Drift Button MP3 bestellen
2. The Crush and The Shatter Button MP3 bestellen
3. Improvement/Denouement Button MP3 bestellen
4. Strange Friction Button MP3 bestellen
5. While You're In The Bath Button MP3 bestellen
6. This Heat Button MP3 bestellen
7. I Drew You Sleeping Button MP3 bestellen
8. Alone, I Would've Dropped Button MP3 bestellen
9. Dare Not Dive Button MP3 bestellen
10. I Wonder If Button MP3 bestellen
11. Our Lady Of Lourdes Button MP3 bestellen
12. The Tingles Button MP3 bestellen
13. Pinball Button MP3 bestellen
Paul Smith 'Margins' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,54 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,21 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 11,99 Online bestellen

Mehr zu PAUL SMITH