Terrorverlag > Blog > PLACE VENDÔME > Thunder In The Distance

Band Filter

PLACE VENDÔME - Thunder In The Distance

VN:F [1.9.22_1171]
Place-Vendome-Thunder-In-The-Distance
Artist PLACE VENDÔME
Title Thunder In The Distance
Homepage PLACE VENDÔME
Label FRONTIERS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Bei PLACE VENDÔME handelt es sich um ein Projekt aus dem Bereich „Melodischer Hardrock“, das mit „Thunder In The Distance“ seinen dritten Longplayer vorstellt. Am Mikro steht wie gewohnt die ehemalige HELLOWEEN-Frontröhre Michael Kiske, für die Produktion sorgt abermals Dennis Ward (PINK CREAM 69). Das Songwriting wurde dieses Mal auf mehrere Schultern verteilt. Unter anderem dabei sind Magnus Karlsson (PRIMAL FEAR) sowie Timo Tolkki (ex-STRATOVARIUS).

Der Opener „Talk To Me“ präsentiert sich geradlinig und geht schnell ins Ohr. Einen ersten Höhepunkt markiert das nachfolgende „Power Of Music“, das sich durch einige gelungene musikalische Schlenker und einen deutlichen Ohrwurmfaktor auszeichnet. „Broken Wings“ zeigt sich kraftvoller und mit etwas mehr Ecken und Kanten. Weitere Anspieltipps sind „It Can’t Rain Forever“ und „Fragile Ground“, das mit ein paar Disharmonien gewürzt wurde, die den Refrain gut zur Geltung bringen, sowie „My Heart Is Dying“, bei dem sich die Melodie gnadenlos im Kopf des Hörers festsetzt. Sicher ein Genre-Highlight. Demgegenüber bieten die letzten drei Titel der Scheibe „nur ordentliches“ AOR-Futter.

Musikalischen Tiefgang sucht der Hörer hier vergeblich. Auch der Aha-Effekt, die Stimme von Michael Kiske nach seiner Schaffenspause wieder bei einer Rockproduktion zu hören, ist der Normalität gewichen. Und trotzdem: Freunde melodischer, aber nicht zu seichter (dafür sorgen hier schon die Gitarrenklänge) Rockmusik, machen hier nichts falsch. Dafür stehen ein solides bis gutes Songwriting und die beteiligten Routiniers bei der Umsetzung.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

PLACE VENDÔME - Weitere Rezensionen

Mehr zu PLACE VENDÔME