Terrorverlag > Blog > PORN > Glitter, Danger & Toyboyz

Band Filter

PORN - Glitter, Danger & Toyboyz

VN:F [1.9.22_1171]
Porn-Glitter.jpg
Artist PORN
Title Glitter, Danger & Toyboyz
Homepage PORN
Label FREAKSOUND ENTERTAINMENT
Veröffentlichung 14.06.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (3 Bewertungen)

PORN – Ein Name, ein Programm? Plakativ ist es auf jeden Fall, aber das sei bei Franzosen entschuldigt. Das Trio um den umtriebigen Valentine Porn (sic) konnte bereits im letzten Jahr mit einer selbstbetitelten EP von sich reden machen. Diese wurde noch in Eigenregie unter die Leute gebracht, jetzt hat man zumindest eine Distributionsbasis gefunden. Und da sicher kaum jemand die EP kennen wird, wurden die 4 Songs allesamt auch noch einmal auf den Longplayer mit dem schön hippen Namen gepackt.

Positiv fällt sofort Valentines Gesang auf, der im Gegensatz zu einigen Landsleuten fast akzentfrei englisch singen kann. Das Ganze wechselt zwischen leicht weinerlich und gediegen aggressiv hin und her, so dass hier für die nötige Abwechslung gesorgt ist. Genretypisch verzichtet man natürlich auf einen realen Drummer. Industrial Rock/ Metal haben sich die „Pornos“ auf die Fahnen geschrieben, womit fast zwangsläufig Namen wie MARILYN MANSON oder die NINE INCH NAILS mit ins Spiel kommen. Letztere gehen allerdings wesentlich avantgardistischer zu Werke, die Franzosen sind da doch deutlich simpler und songorientierter. Und im Vergleich zu Manson fehlen die „großen“ theatralischen Momente, dafür gibt’s dann eine Prise Gothic mit auf die Ohren. So würde ich als vage Orientierung – harmlosere – PITCHSHIFTER nennen, abgehackte Riffs, elektronischer Unterbau und einige interessante Refrains inklusive. Die Produktion könnte noch ein wenig differenzierter sein, dann würden Stücke wie „Borderline“ noch effektiver aus den Boxen knallen. „Robstar“ klingt sogar relativ tanzbar, während „The Fee“ von der Laut-/ Leisedynamik lebt (ein wenig PAIN ist auch dabei). Das abschließende „Toyboy“ geht dann stark in Richtung elektronischer Glamrock im Stile eines gewissen jugendgefährdenden Herrn aus Amiland…

Die knapp 33 Minuten Musik zeigen ein bereits sehr versiertes Songwriting und ein gutes Gespür für vielfältige Emotionen, es muss nicht immer nur „knallen“. Sicherlich gehören PORN damit im eigenen Land zur Speerspitze dieser Musikrichtung und auch hierzulande sollten Fans der obengenannten Formationen mal ein Ohr riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Porn 'Glitter, Danger & Toyboyz' Tracklist
1. Soft Machine/Porn Machine Button MP3 bestellen
2. Dont Be A Lady Button MP3 bestellen
3. Recycle Button MP3 bestellen
4. Borderline Button MP3 bestellen
5. Robstar Button MP3 bestellen
6. 44 Button MP3 bestellen
7. The Fee Button MP3 bestellen
8. Still Button MP3 bestellen
9. Toyboy Button MP3 bestellen
Porn 'Glitter, Danger & Toyboyz' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 29,98 Online bestellen

Mehr zu PORN