Terrorverlag > Blog > PORN > The Ogre Inside

Band Filter

PORN - The Ogre Inside

VN:F [1.9.22_1171]
Porn-The-Ogre-Inside
Artist PORN
Title The Ogre Inside
Homepage PORN
Label ECHOZONE
Veröffentlichung 20.10.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Die französischen Industrial Goths PORN gibt es zwar schon seit 1999, dennoch ist “The Ogre Inside” erst das dritte „vollwertige“ Album der Band um Gründer und Mastermind Philippe Deschemin, der dafür in der Zwischenzeit das Debüt seines Nebenprojekts AN EROTIC END OF TIMES, zwei Kurzgeschichten sowie den dystopischen Roman “Contoyen” veröffentlicht hat. Letzterer ist dann auch die Basis für das inhaltliche Konzept des Albums.

Passend zur Thematisierung des ureigenen, inneren Monsters ist „The Ogre Inside“ gespickt mit diversen Sprachsamples von Aleister Crowley, dem selbsternannten „Great Beast“, die sich dezent und unaufdringlich in den musikalischen Fluss des insgesamt sehr rund und stimmungsvoll arrangierten Albums einfügen. Einen gewissen philosophischen Anspruch hin, Szeneaffinität und freiwillige Stereotypen-Bedienung her – löst man sich von der inhaltlichen Komponente und betrachtet die Musik für sich, passiert etwas – zumindest für mich – erstaunliches. PORN haben es geschafft, ein durchweg äußerst kraftvolles, beinahe wütendes Album zu kreieren, das voller Melancholie und Dunkelheit steckt, aber dabei zu keiner Sekunde weinerlich wird oder in dieses kitschige Pathos verfällt, der Musik ähnlicher Ausrichtung viel zu oft innewohnt. Wo viele andere Bands in zur Schau gestelltem Selbstmitleid versinken, laufen die Franzosen erst richtig warm und kontern ihren zwischen THE CURE und SEIGMEN angesiedelten Weltschmerz stattdessen lieber mit einem derbe pumpenden Riff aus. Das ist für einen Metalfan wie mich natürlich ein löblicher Ansatz, und weil PORN offenbar ziemlich kreativ und obendrein gute Songwriter mit einem Händchen für eingängige Hooklines sind, ertappe ich mich bereits beim zweiten Hördurchlauf immer wieder beim Mitsummen und heftigen Kopfnicken, gern auch zeitgleich. Selbst eine getragene Nummer wie „May Be The Last Time“ vermag dies zu bewirken, bei einem harten Stampfer wie „Sunset Of Cruelty“ wird Stillsitzen so gut wie unmöglich. Am besten sind PORN jedoch, wenn sie, wie in „Close The Window“ oder dem gegen Ende sehr intensiven „You Will Be The Death Of Me“, ihre subtil brodelnde Dunkelheit quasi nach und nach mit bedrohlich gebremstem Schaum durch die Zähne, respektive Powerchords, entweichen lassen.

Kurz gefasst ist „The Ogre Inside“ ein sehr kurzweiliges und vielseitiges Album irgendwo zwischen ORGY und MISERY LOVES CO. auf der einen, sowie GIRLS UNDER GLASS und DARKSEED auf der anderen Seite, auf dem PORN die Grenzen zwischen Traurigkeit und Wut mit ziemlicher Eleganz im dunklen Nebel verschwimmen lassen. Sexy!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Porn 'The Ogre Inside' Tracklist
1. Sunset of cruelty Button MP3 bestellen
2. She holds my will Button MP3 bestellen
3. Nothing but the blood Button MP3 bestellen
4. May be the last time Button MP3 bestellen
5. Close the window Button MP3 bestellen
6. Death does not last forever Button MP3 bestellen
7. Heavy is the crown Button MP3 bestellen
8. You will be the death fo me
9. The ogre inside Button MP3 bestellen
Porn 'The Ogre Inside' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,01 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,50 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
PORN - Weitere Rezensionen

Mehr zu PORN