Terrorverlag > Blog > POTENTIA ANIMI > Das erste Gebet

Band Filter

POTENTIA ANIMI - Das erste Gebet

VN:F [1.9.22_1171]
Potentia-Animi-Das-erste-Gebot.jpg
Artist POTENTIA ANIMI
Title Das erste Gebet
Homepage POTENTIA ANIMI
Label PICA MUSIC
Veröffentlichung 02.11.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Die Bruderschaft, bestehend aus Bruder Nachtfraß, Bruder Liebe, Bruder Schaft und dem elektronischen Gastmönch Bruder Moeh, musste wie einst Hiob an der Gnade Gottes zweifeln. Denn kurz vor Veröffentlichung des Debuts überkam auch VIELKLANG RECORDS die Plage der EFA-Pleite. Doch die Barmherzigkeit des Herrn kennt keine Grenzen und so fand man recht schnell Unterschlupf bei Pica Music. Da man sich mit den Jungs von CORVUS CORAX ohnehin gut versteht, ein feiner Deal. Und so wendete sich alles zum Guten und POTENTIA ANIMI legen hier schließlich ihr „Erstes Gebet“ vor.

Scheinbar fromme mittelalterliche Spielweisen scheinen es zu sein, doch da wird man eines Besseren belehrt, sobald der Silberling im Player rotiert. Unkeusche 69 Titel zeigt er an und auch inhaltlich triebe die akustische Ketzerei so manchem braven Kirchenmann die Schamesröte auf die Wangen. Von Dominas ist da die Rede, von Zauberei. Da schalmeit es in „Gloria“ von der Lust auf Erden und in „Gaudete“ geht es mit der Aufzählung unterschiedlichster Begriffe aus dem Sexualbereich noch deftiger zur Sache. Da heißen ansonsten ruhige Zwischenspiele mal eben „3hodiger Esel“ und in der „Ballade von den 3 Sündern“ wird von schauerlichen Moritaten berichtet – dies übrigens gleich in drei verschiedenen Versionen (Track 11, 66 und 69). Dies alles wird meisterlich von Sackpfeife, Gitarre, Trommel und anderem Instrumentarium vertont und klingt weder rein mittelalterlich noch modern, sondern einfach zeitlos.

So hat man sich innerhalb der boomenden Sparte der Mittelalter(rock)bands eine kleine Nische besetzt, da die Bruderschaft von POTENTIA ANIMI weder auf authentische Reproduktion setzt, noch auf chartstaugliche Populärmusik wie etwa IN EXTREMO. Mit eigenen Texten und musikalischer Eigenständigkeit könnten die Berliner sich noch langfristig in dem Sektor etablieren. Auf irdische Seligkeit müssen Bruder Nachtfraß, Liebe und Schaft auch hoffen. Denn selbst das gottesfürchtige Glockenspiel, welches den regulären Teil des Albums ausläutet, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die unkeuschen Mönche ihr Seelenheil mit dem „Ersten Gebet“ sicherlich verspielt haben. Warten wir eben auf das zweite Gebet!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Potentia Animi 'Das erste Gebet' Tracklist
1. Del Amina
2. Domina
3. Nachtfrass
4. Bruder Titus
5. Gloria
6. Gaudete
7. Me Novarem
8. Herrscher
9. Bruder Huhn
10. Schattentanz
11. Ballade von den 3 Sündern
12. 3 hodiger Esel
13. Repeat
14. Domina II
Potentia Animi 'Das erste Gebet' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 45,00 Online bestellen
POTENTIA ANIMI - Weitere Rezensionen

Mehr zu POTENTIA ANIMI