Terrorverlag > Blog > PSYCLON NINE > INRI

Band Filter

PSYCLON NINE - INRI

VN:F [1.9.22_1171]
Psyclon-Nine-Inri.jpg
Artist PSYCLON NINE
Title INRI
Homepage PSYCLON NINE
Label NOITEKK
Veröffentlichung 24.02.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

1.5 Jahre nach ihrem Debüt “Divine Infekt“ kommt das amerikanische Trio PSYCLON NINE wieder mit einem Release um die Ecke, und gottesfürchtiger sind sie seitdem nicht geworden… Aber reifer, wozu sicher auch ihr erster Europaaufenthalt und die gemeinsamen Dates mit FEINDFLUG beigetragen haben. Im „alten“ Deutschland konnte man sich mal so richtig austoben und die Vorzüge des Musikerlebens genießen, wie ich selber in den Katakomben des Bielefelder Triebwerks feststellen konnte. Damals hieß es, dass es ein paar Neuerungen auf dem Zweitling geben würde, wie etwa der verstärkte Einsatz von Gitarren, dem ist aber nicht ganz so.

Ein paar meiner Beobachtungen hinsichtlich des neuen Werkes: Den Titel „Inri“ verwursteten schon mal die Extrem Metaller SARCOPHAGO, aber lyrisch ist man eh nicht sehr weit von diesem Genre entfernt. NerO spuckt Gift und Galle in Richtung Gott und die Kirche, was ihm in seiner Heimat sicher nicht nur Freunde einbringen dürfte. Dazu passt auch das sehr gelungene Artwork, was noch einmal darauf hinweist, welche großen Pläne das ostwestfälische Label mit dieser 3er-Bande hat. Musikalisch ist im Groben und Ganzen alles beim alten geblieben: Harscher Midtempo Electro im Stile von HOCICO mit extrem hochgepitchtem Gesang und einer recht klinisch klingenden Produktion, was ein wenig gewöhnungsbedürftig ist. Dafür hat man im Bereich Songwriting enorme Fortschritte gemacht. Nicht, dass der Vorgänger schlecht in Szene gesetzt worden wäre, aber man merkte schon den jungendlichen Leichtsinn mit all seinen Ecken und Kanten an einigen Stellen heraus. Nun wirkt man etwas abgeklärter, „sicherer“, was sich im durchweg hohen Niveau der Songs widerspiegelt. Die 3 Opener können allesamt mit Dynamik und leicht epischen Flächen glänzen, während der „Gesang“ für den Schuss Aggressivität sorgt. Einzig und allein DEN Clubhit wird man hier nicht unbedingt finden, am ehesten könnte „Rape this World“ diese Rolle einnehmen. Ein 2tes „Resurrekt“ ist allerdings nicht enthalten, was aber keineswegs gegen die Platte spricht. Nach der etwas konventionellen ersten Hälfte wagen sich die Amis dann sogar in „neue“ Gefilde. „The Feeding“ addiert interessante Gitarrenläufe, die sich im Gegensatz zu anderen Electro-Combos nicht nur auf simples Riffing beschränken. Nein, hier kommt sogar echtes Black Metal-Feeling auf, zumal Marshall generell an das spitze Gekeife von Herrn Dani Filth erinnert. „Requiem for the Christian Era“ bietet dann die sakrale Vertonung eines traditionellen hebräischen Gebets, stilecht von Herrn Gottesman instrumentalisiert. Auch „The Unfortunate“ mit seinem leichten Militaria Touch sticht aus der Tracklist heraus, bevor eine MINISTRY Coverversion („You know what you are“ von der 88er „The Land of Rape and Honey“ Scheibe) die elektronische Reise beendet.

So ist denn insgesamt eine deutliche Steigerung zum Debüt zu erkennen, die bei den Punkten Arrangements, Abwechslungsreichtum und Atmosphäre spürbar und somit den Nordamerikanern einige Karrieretüren öffnen wird. Vorsichtige Naturen sollten vorab kurz den Gesang checken, aber Fans von HOCICO, SUICIDE COMMANDO und dem „üblichen“ NoiTekk-Sounds dürfen blind kaufen. Auf dem WGT 2005 werden Josef, Eric und Marshall dann wieder eine heftige Party starten, da bin ich mir sicher!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Psyclon Nine 'INRI' Tracklist
1. INRI Button MP3 bestellen
2. Behind A Serrated Grin Button MP3 bestellen
3. Feeding, The Button MP3 bestellen
4. Lamb Of God Button MP3 bestellen
5. Hymn to The Angels, Decent Button MP3 bestellen
6. Rape This World Button MP3 bestellen
7. Feeble Mind, The Button MP3 bestellen
8. Requiem For The Christian Era Button MP3 bestellen
9. Faith: Disease Button MP3 bestellen
10. Harlot Button MP3 bestellen
11. Unfortunate, The Button MP3 bestellen
12. Nothing Left Button MP3 bestellen
13. You Know What You Are
Psyclon Nine 'INRI' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 28,61 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 26,87 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,73 Online bestellen
PSYCLON NINE - Weitere Rezensionen

Mehr zu PSYCLON NINE