Terrorverlag > Blog > PUNGENT STENCH > Ampeauty

Band Filter

PUNGENT STENCH - Ampeauty

VN:F [1.9.22_1171]
Pungent-Stench-Ampeauty.jpg
Artist PUNGENT STENCH
Title Ampeauty
Homepage PUNGENT STENCH
Label NUCLEAR BLAST
Veröffentlichung 06.09.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Auch im Jahre 2004 der unheiligen Dreifaltigkeit kann es Austrias morbides Trio Nr. 1 nicht lassen und veröffentlicht eine weiteres Meisterwerk voller Kuriositäten. Dieses mal beschäftigt man sich covertechnisch mit der Schönheit von amputierten Menschen, im Booklet lassen sich dazu einige interessante Exponate finden. Wer jetzt spontan „Perverse“ ruft, sollte sich mal Bruno Matteis Film „Libidomania“ anschauen, der auf nicht ganz wissenschaftlich fundierte Art derlei sexuelle Vorlieben beschreibt. Die Wiener werden den Streifen sicher kennen, denn besonders Rector Stench, der unter seinem bürgerlichen Namen den untergründigen Laden „Totem Records“ in Österreichs Vorzeigestadt führt, hat ein Faible für italienische Schmuddelfilme. Und nicht nur er, denn der Neu-Basser benannte sich auch gleich nach Fabio Testi, einer der Ikonen mediterraner Polizei- und Gangsterfilme (und er sieht ihm dabei wirklich ähnlich!).

Musikalisch gibt man sich beim zweiten Werk nach der Wiederkehr gereift, es muss nicht mehr überall die Chaostheorie herrschen, der Knüppel ausgepackt werden. Man bedient sich einfach aller möglichen Stile, mixt das zu einem dreckig-groovigen Soundbrei und lädt somit zu einem diabolischen Tänzchen ein. In letzter Zeit hat man wohl ein wenig ältere SLAYER gehört, denn Stücke wie „Invisible Empire“ oder „Got milf?“ nehmen ein paar Anleihen an das „Seasons in the Abyss“-Werk. Gerade letzterer Song zeigt mit seiner Mischung aus King-Riffs und dreckig-breakigem Rock die Vielseitigkeit der Ösis. Andernorts geht es etwas old-schooliger zur Sache wie bei „The Passion of Lucifer“ (welche das wohl sein mag?) oder dem flott-genialen Rausschmeißer „Fear the Grand Inquisitor“. Nett auch das Hellbound-Sample „I recommend amputation“, welches natürlich perfekt zum Albumthema passt.

Ob also nun Schweine-Doom, Klassik-Death, Rock `n` Roll oder leichte Ausflüge in TOOLsche Progressiv-Regionen, immer wirken die Lieder wie aus einem Guss, da zahlt sich einfach die jahrelange Songwriting-Erfahrung aus. Und wahrscheinlich auch die Tatsache, dass man sich weder künstlerisch noch finanziell mehr etwas beweisen muss. Eine Starke Scheibe von und für Idealisten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

PUNGENT STENCH 'Ampeauty' Tracklist
1. Lynndie (She-wolf of Abu Ghraib)
2. Invisible empire Button MP3 bestellen
3. The amp hymn Button MP3 bestellen
4. The passion of Lucifer Button MP3 bestellen
5. Got milf? Button MP3 bestellen
6. Human garbage Button MP3 bestellen
7. Apotemnophiliac Button MP3 bestellen
8. No guts, no glory
9. Same shirt - different asshole
10. Fear the grand inquisitor Button MP3 bestellen
PUNGENT STENCH 'Ampeauty' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 32,00 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 8,89 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 10,90 Online bestellen

Mehr zu PUNGENT STENCH