Terrorverlag > Blog > PUSSY SISSTER > s/t

Band Filter

PUSSY SISSTER - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Pussy-Sister-Pussy-Sister.jpg
Artist PUSSY SISSTER
Title s/t
Homepage PUSSY SISSTER
Label BLACK BARDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bekannt sein dürfte diese Glam Metal-Kopistenkapelle aus Karlsruhe durch die Vox-Schmonzette “Goodbye Deutschland”. Musikalisch bietet man auch auf dem dritten Album fluffigen Höschen-Rock der cheesigen 80er-Sorte. Gut produziert von Dennis Ward (PINK CREAM 69), mit schönen Hooklines gesegnet und der Sänger Alex Nad kann auch was.

Aber das ist trotz aller Güte dermaßen vorhersehbar, wie eine deutsche Meisterschaft für den FC B. Startet man mit “Today” und “Hold Us Down” noch recht knackig, so versandet man umgehend im Säuselgrab. Über platte Genre-typische Texte könnte man ja noch hinwegsehen, aber das zahnlose 08/15-Songwriting geht gar nicht. Mit “In your Arms” oder dem wirklich schmissigen “Leader of the Gang” beweist man doch, das man es kann, leider nur nicht ein ganzes Album lang.

Freunde der ganzen 80er-Hairspray-Welle um MÖTLEY CRÜE oder Fans der neuen Retro-Horden wie STEEL PANTHER etc. sollten hier aber dennoch mal reinhören.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu PUSSY SISSTER