Terrorverlag > Blog > REEBOSOUND > s/t

Band Filter

REEBOSOUND - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Reebosound-Reebosound.jpg
Artist REEBOSOUND
Title s/t
Label TWO RECORDS/ BROKEN SILENCE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.4/10 (21 Bewertungen)

Da schaut mir aber jemand äußerst mürrisch vom Cover entgegen. Sven Missulis (Ex-PAYOLA) musste nach seinem Austritt erstmal kleinere Brötchen backen und seine Alben, Demos und eben REEBOSOUND als kostenlosen Interndownload anbieten. Doch ein Nachteil ist das in Zeiten der ARCTIC MONKEYS, die erst durch das Internet zu Aufmerksamkeit gelangten und zum größten Hype seit langem mutierten, bestimmt nicht. Zumindest konnte das Album genug Leute begeistern, so dass RS nun auch im gut sortierten Handel erhältlich ist.

Das Projekt von Selfmade Mann Sven Missulis, der für die Studioaufnahmen alle Instrumente und Gesänge selber eingespielt hat, orientiert sich unüberhörbar am schrammelig sympathischen Rocksound von DINOSAUR JR. Zu hübsch bratzigen Rockgitarren nölt Missulis doch recht angenehm und in bester Mascis Manier, zeitweise höre man auch ein bisschen die alten SMASHING PUMPKINS raus. Wenn man es nicht besser wüsste, man könnte meinen, eine alte Perle aus alten Indietagen in der Hand zu haben, wo die PIXIES, DINOSAUR JR. und SONIC YOUTH die Vorhut zum bald auftauchenden, alles überschwemmenden Grungesound bildeten. Für Nostalgiker und Fans von netten und doch absolut überzeugenden Indie-Arrangements gibt es auf jeden Fall viel zu holen und lieb haben. Ich kann jedenfalls eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgegeben und man muss sich immer vor Augen halten, dass sogar die SPORTFREUNDE STILLER und die neue deutsche Schlager-Bagage um SILBERMOND im Indie-Regal anzutreffen sind.

REEBOSOUND orientieren sich glücklicherweise an wirklich goldenen Zeiten und sind damit in der tristen deutschen Rockgegenwart ein schönes Juwel. Dann doch lieber ein zeitloser schöner Song wie „Change the Subjekt“ als ein unsäglicher Haudraufklopper zu einem schon bald vergessenen Sportereignis. Noch einmal noch mal jung sein und im Schlamm mit Freunden Gitarre spielen, hier ist eurer Soundtrack.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

REEBOSOUND - Weitere Rezensionen

Mehr zu REEBOSOUND