Terrorverlag > Blog > RIBSPREADER > Bolted to the Cross

Band Filter

RIBSPREADER - Bolted to the Cross

VN:F [1.9.22_1171]
Ribspreader-Bolted.jpg
Artist RIBSPREADER
Title Bolted to the Cross
Homepage RIBSPREADER
Label KARMAGEDDON/ NEW AEON MEDIA
Veröffentlichung 01.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es sollte nur ein Projekt bleiben. Die beiden Schweden Rogga Johansson und Andreas Carlsson trafen sich regelmäßig mit ihrem Freund, dem Tausendsassa und Metal-Mentor Dan Swanö zum lockeren „Bier `n Jam“, probierten Songs aus, die man am Abend vorher alleine im stillen Kämmerchen oder zu zweit vor der obligatorischen Kneipentour geschrieben hatte und erfreuten sich an der „dunklen Seite des Lebens“.

Es ist aber bekanntlich ein Zeichen der Zeit, dass Alles nach seiner Überhöhung in ein massentaugliches Medium sucht und so wurde aus Spaß irgendwann Ernst und man stapfte zu Swanös „The Room“, um acht ausgesuchte und aktuelle Titel für ein Album einzuspielen. Es mag übrigens durchaus legitim sein, sich nicht dem Fortschritt, sondern der Variation zu verschreiben und mal ganz ehrlich: Drei schwedische Metalheads in einem Raum, was soll dabei schon herauskommen außer gleichsam brutalem wie eingängigem Todesblei! Der Opener „Dead forever“ gibt dabei gleich die Marschrichtung vor: Drei wütende Riffs, die sich, von eher zweckdienlichem denn demonstrativ dämonischem Schlagzeug vorangetrieben, den Staffelstab in die Hand geben. Dank der Expertise am Mischpult klingt das auch genauso gemein und vor allem fett, wie es sein muss und man verzichtet dankend auf irgendwelche Modernismen oder auflockernde elektronische Spielereien. Auch „Beneath the Cenotaph“ sitzt wie Axel Schulzes Fäuste auf seines Gegners Gesicht, kommt noch eine Nummer härter daher, die Gitarren fräsen und Rogga schreit über Sünden und Blut. Das ist sehr, sehr gut und vielleicht kam zu genau diesem Moment ein Freund der Band ins Studio und meinte, das könne ewig so weiter gehen, denn tatsächlich passiert nach diesen einleitenden Brettern weder etwas Neues, noch Aufregendes. Lediglich das betrunken torkelnde Riff von „The Unblessed“ fällt noch auf, danach wird es so düster wie in den Texten und bolzt sich der Dreier unerbittlich und ideenlos bis zum Ende, das natürlich genauso klingt wie der Anfang.

Man verstehe mich nicht falsch: Streng genommen wird hier nichts verkehrt gemacht und wer eine strenge und strikte Grundstimmung für eine essentielle Komponente musikalischen Genusses hält, darf gerne mal in „Bolted to the Cross“ hineinhören. Dennoch haben Andere das bei gleicher Konsequenz bedeutend überzeugender hinbekommen. Auch wenn wir dem jungen New Aeon Media Label nicht gleich in die Speichen greifen wollen: Vielleicht hätte dies ein Projekt bleiben sollen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Ribspreader 'Bolted to the Cross' Tracklist
1. Dead Forever Button MP3 bestellen
2. Beneath The Cenotaph Button MP3 bestellen
3. Heavenless
4. The Unblessed Button MP3 bestellen
5. As You Bleed
6. Hollow Beliefs Button MP3 bestellen
7. Morbidity Awoken Button MP3 bestellen
8. Sole Sufferer Button MP3 bestellen
Ribspreader 'Bolted to the Cross' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,94 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
RIBSPREADER - Weitere Rezensionen

Mehr zu RIBSPREADER