Terrorverlag > Blog > ROOM WITH A VIEW > Collecting Shells at Lighthouse Hill

Band Filter

ROOM WITH A VIEW - Collecting Shells at Lighthouse Hill

VN:F [1.9.22_1171]
Room-With-A-View-Collecting-Shells.jpg
Artist ROOM WITH A VIEW
Title Collecting Shells at Lighthouse Hill
Homepage ROOM WITH A VIEW
Label MY KINGDOM MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (2 Bewertungen)

Vor mehr als drei Jahren waren diese Italiener eine der ersten Combos, die von mir auseinander genommen werden durften. Seitdem ist viel passiert: Wir sind Papst, Wir sind Deutschland, Wir sind Weltmeister… nein nicht so ganz. Jedenfalls gibt es immer noch ein Zimmer mit Aussicht, in das wir mal von außen ganz vorsichtig hineinspähen wollen. Es hat 2 Besetzungswechsel gegeben, neu dabei sind: Gino Palombi am Bass und Piero Arioni an den Fellen, wunderbare Namen, wäre da eben nicht dieses unbedeutende kleine Event im Sommer 2006 gewesen. Aber ich versuche natürlich objektiv zu bleiben, zumal ich bezweifle, dass sich dieses Quartett für schnöde Balltreterei interessiert. Wie fast alle anderen My Kingdom Bands hat man sich nämlich exquisiter Melancholie verschrieben, die bereits im kunstvollen Titel deutlich wird.

Das hört sich dann kurz und knapp auf einen Nenner gebracht an, als ob KATATONIA sich den Sänger der TEARS FOR FEARS gegriffen und mit ein paar Spritzern Avantgarde garniert hätten. Im Grund also ein Sound wie bei den letzten Scheiben der grandiosen Skandinavier, fragiles Gitarrenspiel, Laut-Leise Dynamics, zerbrechliche Melodien, große Melodien. Vokalmeister Francesco Grasso steht sehr im Vordergrund mit seiner hellen, leicht weinerlichen Stimme, die nicht immer 100 Prozent perfekt zur Musik passt. Ein paar Tupfer Aggression hier und da könnten nicht schaden, so wirkt es sehr poppig. Auch ist es nicht immer ganz so einfach, die einzelnen Stücke auseinander zu halten, selbst nach mehreren Hördurchgängen nicht. Sicherlich ist da ein durchgehend hohes kompositorisches Niveau, doch die ganz große Linie bzw. der ganz große Song fehlt. Am ehesten kann hier noch „Till Morning comes“ aushelfen, wo die Gesangslinien im Refrain schön gedoppelt werden. Ausnahme von den Midtempokaskaden: Der Schlusstrack „Remembering our Goodbyes“ (allein der Titel…), wo man eine jazzige Bar-Athmo schafft, komplett mit Piano und Tröten.

Somit also sicherlich eine Bestätigung der Debütqualitäten und für Fans von Dark Gloomy Rock mit leichtem Zuckerguss sicher eine Empfehlung wert. Allerdings kann man zur Speerspitze des Genres noch nicht aufschließen… warten wir die nächsten gut 3 Jahre ab! Die Special Edition enthält übrigens noch einen Bonustitel und das Video zu „Friction“, jeder darf sich über ein tolles Booklet im Ritter der Kokosnuss-Stil (die gezeichneten Passagen) und eine Produktion des Opeth Spezis Jens Bogren freuen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Collecting Shells at Lighthouse Hill' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen
ROOM WITH A VIEW - Weitere Rezensionen

Mehr zu ROOM WITH A VIEW