Terrorverlag > Blog > RUNES ORDER > Disco Nero

Band Filter

RUNES ORDER - Disco Nero

VN:F [1.9.22_1171]
Runes-Order-Disco-Nero.jpg
Artist RUNES ORDER
Title Disco Nero
Homepage RUNES ORDER
Label HAURUCK!
Veröffentlichung 04.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auf einer Liste der zehn bedeutendsten Dark-Ambient-Gruppierungen würde mit Sicherheit auch RUNES ORDER erscheinen. Und das seit vielen Jahren. Angefangen hat Claudio Dondo, der Mann hinter dem Projekt, bereits 1988, damals noch unter dem Namen ORDER 1988. Einige Tapes später erfolgte im Jahre 1992 die Umbenennung in die heutige Bezeichnung. In den Jahren darauf bereicherte Dondo die Szene mit vielen brillanten Alben, bis dann 2007 „X: Final Solution!“ erschien und scheinbar das Ende des musikalischen Schaffens des Italieners ankündigte.

Drei Jahre sind vergangen und nun liegt „Disco Nero“ auf meinem Tisch. Eine kleine Überraschung. Aber auch musikalisch ist das aktuelle Werk erstaunlich. Der verstärkte Einsatz von improvisierten/ modifizierten E-Gitarren und Synthi-Arrangements verleiht „Disco Nero“ beinahe eine Art Psychedelic Rock-Stimmung. Oder treffenderweise könnte man auch Psychedelic Dark Ambient sagen. Denn obwohl vieles neu ist, bleibt RUNES ORDER mit düsteren Flächen und Ritualambient dank Percussions sowie diverser Stimm- und Fieldrecordings zumindest teilweise seinen Wurzeln treu. Über allem stehen die mal lieblichen, mal betörenden Stimmen diverser Gastsängerinnen wie beispielsweise Carolina Cecchinato. Aber mit ein paar Zutaten gibt sich Dondo nicht zufrieden. Der Klangteppich ist so dicht und vielschichtig gewebt, dass man selbst nach mehrmaligen Hörern immer wieder Neues entdeckt. Trotzdem wirkt „Disco Nero“ an keiner Stelle konfus oder wahllos zusammengewürfelt. Damit dürfte RUNES ORDER auf der Top 10-Liste wieder ein Paar Plätze nach oben gerutscht sein.

Ein mutiger Schritt in eine experimentelle Richtung. RUNES ORDER haben quasi den Psychedelic Dark Ambient erschaffen. Das Ergebnis ist ein äußerst gelungenes Album. Jedes der insgesamt zwölf Stücke ist für sich ein Hit und zusammen ergeben sie als „Disco Nero“ ein wahres Meisterwerk. Absolute Kaufempfehlung. Und die erste limitierte Auflage enthält zudem noch Button, Aufkleber und eine Postkarte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu RUNES ORDER