Terrorverlag > Blog > RWAKE > Voices of Omens

Band Filter

RWAKE - Voices of Omens

VN:F [1.9.22_1171]
Rwake-Voices-of-Omens.jpg
Artist RWAKE
Title Voices of Omens
Homepage RWAKE
Label RELAPSE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wie viele komplexe und verwirrte Bands gibt es eigentlich auf diesem Planeten? Denn wo sich MASTODON oder auch NEUROSIS nun endlich etabliert haben, kommen mehr und mehr Bands aus der Versenkung, die sich dem psychisch nicht einfach zu verdauenden Heavy-Sound verschrieben haben.

So wuchten sich auch RWAKE aus Arkansas durch 60 Minuten und 7 – 9minütige Songs schwerster Kost. Mit deutlichem Southern-Einschlag grooven sich die Amis durch stampfende Walzen der Marke „Crooked Rivers“ oder „Leviticus“. Die wuchtigen Drums lassen den Gitarren trotz aller Komplexität genug Raum, um ihre schrebbelnden Riffs und klirrend schrägen Solis zu entfalten. Dazu brüllen eine Dame und ein Kerl (wobei man nicht erkennt, wer wer ist) einem ihre Texte aus den Untiefen der Psyche entgegen. Eingeschobene Pausen unterstreichen dann die bedrückend düstere Atmosphäre der epischen Stampfer auf „Voices of Omens“ und lassen die Songs nicht zu breiig und schwerfällig werden.

Die Band hat damit ihr Cover-Artwork mehr als ideal soundtechnisch umgesetzt. Genauso muss es der Soundtrack klingen, wenn man sich durch dunkle Wälder im Süden der USA kämpft und allerlei seltsamen Wesen begegnet.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu RWAKE