Terrorverlag > Blog > SAITENFEUER > Ein wenig Farbe

Band Filter

SAITENFEUER - Ein wenig Farbe

VN:F [1.9.22_1171]
saitenfeuer-ein-wenig-farbe
Artist SAITENFEUER
Title Ein wenig Farbe
Homepage SAITENFEUER
Label LAUTE HELDEN
Veröffentlichung 15.07.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (3 Bewertungen)

Ein wenig Farbe in die Welt der deutschen Rockmusik zu bringen – das ist das Ziel der 2008 gegründeten Band SAITENFEUER. Dabei setzt das Quintett aus Sachsen vor allem auf gefühlvolle Texte, die aus dem Leben gegriffene Themen behandeln, unterstützt von akkuraten Gitarren. Dass sie das, was sie tun, guttun, davon konnte sich der interessierte Musikfan bereits auf etlichen Konzertreisen quer durch Deutschland überzeugen. Zuletzt in diesem Frühjahr auf der „Trio Infernale-Tour“ zusammen mit THE HEADLINES sowie SCHERF & BAND. Auch in diesem Winter sind die Musiker wieder unterwegs, und es lohnt sich, ein Konzert zu besuchen, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Bei all dem Tour-Stress gelingt es Sänger Carsten Thieke und Anhang aber dennoch, auch ein wenig Zeit im Studio zu verbringen. Bereits 2010 veröffentlichten sie in Eigenproduktion ihr erstes Album „Auf und davon“, dieses wurde 2012 erneut released, dieses Mal über das Label Better Than Hell. Über Selbiges erschien nur ein Jahr später der Nachfolger „Kein zurück“. Danach mussten die Fans drei Jahre ohne neues Material auskommen, doch nun melden sich SAITENFEUER fulminant zurück, mit neuer Plattenfirma und neuer Scheibe.

„Ein wenig Farbe“ ist der Titel des Albums das über das neue Label „Laute Helden“ erscheint. Und so viel sei gleich vorweggenommen, dieser Longplayer beinhaltet mehr als nur ein wenig Farbe. Es wird bunt, viele Einflüsse und Musikstile werden hier verarbeitet. Allerdings endet das nicht in einem musikalischen Brei, denn trotz aller Bandbreite klingt jeder Song eindeutig nach SAITENFEUER. „Ihre Welt“ beispielsweise ist eine absolut typische, rockige Nummer – getrieben von einer geradlinigen Gitarre geht es darum, dass jeder seinen eigenen Ausgleich zum Alltag hat und dass es völlig egal ist, was andere von diesem Ausgleich halten. Dieser Song erschien außerdem bereits als Single mit dazugehörigem Video. Auch „Wenn es dich noch gibt“ wurde bereits ausgekoppelt. Der Titel erzeugt zunächst viel Druck, wird danach aber ruhiger und ist sehr melodisch und etwas melancholisch ausgefallen. Im Gegensatz dazu beginnt „Keine Fackel“ recht ruhig, jedoch setzen nach wenigen Sekunden Gitarren ein, die auch in einem ordentlichen Metal Kracher passen würden. Und wenn Carsten dann mit extrem aggressiv wirkenden Vocals dazwischen peitscht, fragt man sich einen Moment lang: Ist das wirklich SAITENFEUER? Ja ist es, wenn auch mit dem wohl härtesten Stück der Bandgeschichte. Die Härte ist allerdings auch angebracht, geht es doch um ein ernstes Thema. Hier distanzieren sich die Musiker ganz klar von jeglicher Form politischen Extremismus‘. Aber „Ein wenig Farbe“ beinhaltet nicht nur den härtesten Song der Band, sondern auch ein anderes Extrem, nämlich den poppigsten Titel. „Ich danke dir“ mutet tatsächlich wie ein serientauglicher Pop-Rock Song an, die Band selbst war sich zunächst unsicher, ob dieser Track zu ihnen passt, entschied sich dann aber bewusst dafür, das „Risiko“ einzugehen. Dass dies die richtige Entscheidung war, wird schnell klar, denn dieser Titel geht ins Ohr.

„Ein wenig Farbe“ bringt dieses Album auf jeden Fall in die Deutschrockszene, auch wenn diese sonst nicht unbedingt als Grau in Grau bezeichnet werden kann. Aber neue Akzente sind nie verkehrt, zumindest nicht, wenn sie in so wohlklingender Form wie hier von SAITENFEUER vorgetragen werden. Für Anhänger der härteren Gangart à la KRAWALLBRÜDER oder frühe ONKELZ sind die Ostdeutschen möglicherweise etwas zu „weich“. Wer aber auf gefühlvolle dennoch rockige Musik mit lyrisch hervorragenden und sinnvollen Texten steht, für den führt kein Weg an „Ein wenig Farbe“ vorbei.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Saitenfeuer 'Ein wenig Farbe' Tracklist
1. So bekommt Ihr Es Zurück
2. Wer's Nicht Wagt Button MP3 bestellen
3. Nicht Mein Ding Button MP3 bestellen
4. Ihre Welt Button MP3 bestellen
5. Auf Der Flucht Button MP3 bestellen
6. Marsch In Moll Button MP3 bestellen
7. Wenn Es Dich Noch Gibt
8. Am Leben Button MP3 bestellen
9. Gewissen
10. Keine Fackel
11. Ich Danke Dir
12. Für Die Toten
13. Mein Vertrauen
Saitenfeuer 'Ein wenig Farbe' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,29 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,43 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen

Mehr zu SAITENFEUER