Terrorverlag > Blog > SARCOMA INC. > Torment Rides Forever

Band Filter

SARCOMA INC. - Torment Rides Forever

VN:F [1.9.22_1171]
sarcoma_torment.jpg
Artist SARCOMA INC.
Title Torment Rides Forever
Homepage SARCOMA INC.
Label Epidemic Music Norway / Aftermath Music
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nun wo das dynamische LIMBONIC ART Duo schon eine Weile getrennte Wege geht, war ich allmählich gespannt, welche Richtung Daemon musikalisch einschlagen würde, nachdem sich sein ehemals konspirativer Mitstreiter Morfeus mit DIMENSION F3H eher in das avantgardistische Metal-Fahrwasser begeben hat. Größer könnten die Unterschiede der jeweiligen Vorlieben im Ergebnis letztlich kaum sein, da Daemon sich mit SARCOMA INC. nicht auf seinen errungenen Lorbeeren ausruht, sondern ganz auf den steinigen Underground setzt. Schon im Jahre 2k, also auch noch vor seinem Gastspiel bei ZYKLON, als uneheliches Kind ins Leben gerufen, wird hier nämlich dem straighten Old-school Thrash/Speed gefrönt.

Das sieht im einzelnen so aus, dass Daemon für die metallischen und lyrischen Inhalte verantwortlich zeichnet, aber bei der Umsetzung mit Arghamon an den Drums ein weiterer Kompagnon seine Künste beisteuert. Die beiden lassen den Geist der 80er aufleben, wobei stets noch ein schwarzer Unterton mitschwingt. Der Fuß bleibt viel auf dem Gas, was zu gesammelter Aggressivität und Boshaftigkeit führt und wie eine räudigere Version von SLAYER und anderen entsprechenden Kapellen erklingt. Aber man kann auch heavy, wie etwa “Dreams of vengeance” beweist. Zu Beginn von “Necrowhore” wird dagegen sogar kurzzeitig melodischen Gitarren der Vorrang eingeräumt und “A hellish intermezzo” fällt als instrumentales und düsteres Ambientstück ganz aus dem Rahmen.

Die Produktion von “Torment rides forever” ist ziemlich unpoliert. Die Gitarren sägen munter vor sich hin und bei einer Aufnahmedauer von nur 5 Tagen könnte man meinen, es handele sich um KREATOR in ihrem Proberaum in der Zeche Carl. Unter diesem Gesichtspunkt wohl ein eher für Puristen zu empfehlendes Stück Musik, ganz allgemein sollten sich aber auch Liebhaber von Acts wie AURA NOIR angesprochen fühlen. Ansonsten ist noch darauf hinzuweisen, dass mit “The dark prophecy” bereits ein zweites Album in den Startlöchern steht, so dass auch längerfristig mit SARCOMA INC. gerechnet werden kann.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu SARCOMA INC.