Terrorverlag > Blog > SATINOXIDE > Still the sun

Band Filter

SATINOXIDE - Still the sun

VN:F [1.9.22_1171]
Satinoxide-Still-The-Sun.jpg
Artist SATINOXIDE
Title Still the sun
Homepage SATINOXIDE
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung 02.08.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (5 Bewertungen)

Eine sehr ausgereifte Eigenproduktion stellen die Holländer SATINOXIDE mit ihrem Debut “Still the Sun” vor. Gut, die Band gibt es mit Vorläufern bereits seit 1996, 2002 wechselten der Gitarrist und Drummer zu EPICA. Die Jungs hier zocken ebenfalls leicht Gothic-lastigen Dark Metal mit eingestreuten Death Metal-Growls, damit konnte man natürlich in der Vergangenheit gut als Support von AFTER FOREVER, TRISTANIA oder WITHIN TEMPTATION fungieren.

Zumal auch das Songwriting auf einem sehr hohen Niveau ist, ebenso die instrumentalen Fähigkeiten. Die 8 Songs sind wuchtig und klar produziert, das hat Labelniveau! Der klare Gesang ist gut, etliche Gastmusiker reichern das vielfältige Soundbild an. Nach den wuchtigen “Claustrophobia” und “Longing” dominieren auf “Nectar of Desire” eher ruhigere Töne (bis auf die Growls). Das ganze Album ist inspiriert vom Buddhismus und dem Tibetanischen „Book of the Dead“, was sich im Intro von “Three Stages of Being” Mantra-artig besonders zeigt. Das hat alles Hand und Fuß, was die 3 Musiker/ -innen hier zusammenkomponiert haben. Besonders gefällt mir der Einsatz des Theremin auf “Throbbing Pulse of Death”. Selbiges sehr seltene Instrument dürfte einigen vielleicht von der letzten „Das Supertalent“-Staffel bekannt sein, wo Barbara Buchholz dieses russische Instrument aus den 20er(!)-Jahren (erfunden von Lev Theremin) einem verdutzten Millionenpublikum vorführte. Es gibt weltweit nur wenige Musiker, die dieses extrem schwierig zu spielende, elektronische (das Erste!) Instrument beherrschen (man berührt nichts an dem Instrument!), Buchholz gilt als die Virtuoseste und Innovativste (Interessierte sollten das mal googlen!). Hier wird das Theremin von dem Norweger Thorwald Jorgensen bedient auf dem Death Metallischen “Throbbing Pulse of Death”, nicht nur deswegen der beste Track auf dem Album.

Mit dem ruhigen Titeltrack beschliesst man dieses erstaunlich vielfältige und starke Werk, welches Prog/ Gothic (Death) Metaller unbedingt mal anchecken sollten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Satinoxide 'Still the sun' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,67 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,39 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu SATINOXIDE