Terrorverlag > Blog > SCALA & KOLACNY BROTHERS > Solstice

Band Filter

SCALA & KOLACNY BROTHERS - Solstice

VN:F [1.9.22_1171]
SCALA & KOLACNY BROTHERS 1
Artist SCALA & KOLACNY BROTHERS
Title Solstice
Homepage SCALA & KOLACNY BROTHERS
Label WARNER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

SCALA & KOLACNY BROTHERS feiern mit ihrem neuen Studioalbum „Solstice“ ihr 20-jähriges Bestehen. Das Album des weltweit gefeierten, belgischen Rock-Chors umfasst 20 unverkennbare, Genre- und Generationen-übergreifende Neuinterpretationen bekannter Songs von Künstlern wie DAVID BOWIE, JOHN LEGEND, NINE INCH NAILS oder auch BRITNEY SPEARS. Benannt wurde der Longplayer nach dem längsten Tag des Jahres und erneut treten die beiden Brüder Steven und Stijn Kolacny den Beweis an, dass 60 Mädchenstimmen und ein Piano eine atemberaubende Stimmung schaffen können. Schließlich hat es bislang auch noch kein anderer Chor als Headliner aufs renommierte Coachella Festival geschafft.

Bekannt wurden die Belgier insbesondere durch ihre Interpretation des RADIOHEAD-Hits „Creep“, die 2010 im Film „The Social Network“ von David Fincher zum Einsatz kam. Zuvor konnte man im deutschen Fernsehen bereits eine Werbung der Volks- und Raiffeisenbanken sehen, bei der MIAs „Hungriges Herz“ von SCALA & KOLACNY BROTHERS performt wurde. Auch im Jubiläumsjahr bleibt man sich treu und covert populäre Lieder:

1. „Boys Don’t Cry“ – THE CURE
2. „Sweet Dreams“ – EURYTHMICS
3. „All of Me“ – JOHN LEGEND
4. „Crash Into Me“ – DAVE MATTHEWS BAND
5. „Cloudbusting“ – KATE BUSH
6. „Fat Bottomed Girls“ – QUEEN
7. „Heroes“ – DAVID BOWIE
8. „Hungry Heart“ – BRUCE SPRINGSTEEN
9. „Survival“ – MUSE
10. „Dirty Diana“ – MICHAEL JACKSON
11. „The One I Love“ – R.E.M
12. „Piggy“ – NINE INCH NAILS
13. „Strong Enough“ – SHERYL CROW
14. „Wake Me Up When September Ends“ – GREEN DAY
15. „Womanizer“ – BRITNEY SPEARS
16. „Follow You, Follow Me“ – GENESIS
17. „In The Air Tonight“ – PHIL COLLINS
18. „Barbie Girl“ – AQUA
19. „I Don’t Like Mondays“ – THE BOOMTOWN RATS
20. „Black Hole Sun“ – SOUNDGARDEN

DAVID BOWIEs „Heroes” ist übrigens ebenfalls im Zusammenhang mit einem Film zu hören. Nämlich im Trailer zu Ang Lees „Billy Lynn’s Long Halftime Walk“, der bereits über 300.000 YouTube-Views verzeichnen konnte. Den himmlischen SCALA-Chören gelingt sogar das Kunststück, dass Tracks wie „Womanizer“ von BRITNEY SPEARS oder „Barbie Girl“ der dänisch-norwegischen Elektro-Popper AQUA im neuen, klanggewaltigen Chorgewand hörenswert werden.

Jeder der 20 Songs steht für ein Jahr ihrer langen Reise, eine Sammlung, die mehrere musikalische Stile umfasst und nahtlos vereint – sei es Alternative-Rock von THE CURE auf „Boys Don’t Cry“, Pop von MICHAEL JACKSON auf „Dirty Diana“ oder gar Industrial-Rock von NINE INCH NAILS auf „Piggy“. Die Kolacny-Brüder verleihen jedem Lied eine neue schmeichelnde Akustik, die von den SCALA-Mädels sanft zum Leben erweckt wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

SCALA & KOLACNY BROTHERS - Weitere Rezensionen

Mehr zu SCALA & KOLACNY BROTHERS