Terrorverlag > Blog > SHADOWS LAND > Ante Christum (Natum)

Band Filter

SHADOWS LAND - Ante Christum (Natum)

VN:F [1.9.22_1171]
Shadows-Land.jpg
Artist SHADOWS LAND
Title Ante Christum (Natum)
Homepage SHADOWS LAND
Label OSMOSE PRODUCTIONS
Veröffentlichung 05.04.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das kommt dabei raus, wenn man Gigers Vertretung den Job machen lässt: Jetzt schaue ich schon seit einer halben Stunde auf dieses Cover und kann noch immer nicht erkennen, was zum Teufel hier abgebildet sein soll. Ein blutiges Kreuz, geschundene Knochen und ein Leichentuch, da war doch was? Was die Musik anbelangt gibt es derweil bedeutend weniger Unklarheiten: SHADOWS LAND sind die Zukunft des Death Metal, noch Fragen?

Nachbar Polen ist gerade kräftig dabei, den ruhmreichen Nationen und Ländern der Todesbleizunft den Rang abzulaufen und dabei sollen diesmal nicht die immer wieder wie ein Mantra heruntergebeteten altbekannten Namen genannt werden, sondern vielmehr die junge Garde unter Anführung von den melodisch auftrumpfenden FAUST oder den gnadenlos grantelnden DECAPITATED. Es mag viele Gründe für diese derzeit unerschöpflich wirkende Quelle geben, wobei Existenzängste und extreme sozial-finanzielle Divergenzen immer schon ein guter Nährboden für hasserfüllte Kunstäußerungen waren, doch scheint die plausibelste Erklärung sicherlich in der noch immer wachsenden Rolle der katholischen Kirche sein, die nicht nur in den verschlafenen Dörfern auf dem Lande, sondern auch im Parlament in Warschau ihren Einfluss geltend macht. Die Wirkung, die ein Titel wie „My name are three sixes“ auf die zartbesaitete Öffentlichkeit dort hat, kann man sich im Provokationsparadies Deutschland kaum noch vorstellen. Dabei sind SHADOWS LAND gar nicht so sehr auf stumpfes Schocken aus, als vielmehr auf eine Vision ihrer geliebten Musik im 21. Jahrhundert. Bei aller technischen Klasse und Originalität in der Variation von Versatzstücken hat sich im Death Metal in den letzten Jahren nicht viel getan und erst jetzt machen sich Wilde wie DECAPITATED daran, die Tradition durch eine „sanfte“ Modifikation zu erhalten und Wahnsinnige wie Wasteform läuten das Zeitalter des Replikanten-Metal ein. Der auf „Ante Christum“ gewählte Ansatz ist ein anderer, proprietärer, denn er verinnerlicht die Grundprinzipien des Genres nur noch als grobes Grundgerüst, welches durch den sparsam-effektiven Einsatz von Elektronik in eine komplett neue Richtung gelenkt wird. Kreischend-neurotische Vocals überschlagen sich wie in einer debilen Oper, Riffs kommen aus allen Richtungen des Spektrums, sägen wüst oder deuten sperrig Thrash und Artverwandtes an, während Schlagzeug und Bass völlig abdrehen – „I’m Dead“ ist mit seinem unwiderstehlichen Groove aus der Hölle das wahre „Augen auf, ich komme“, doch zählen diese Jungs nicht bis zehn.

Was auch immer sich in dem geschnürten Paket befinden möge: Es gibt jetzt keinen Weg zurück mehr. SHADOWS LAND reiben mit diesem Neuen Testament des Death all denen Essig in die Wunden, die jemals an ihnen gezweifelt haben. Das Ironische daran: Bei ihrer ganzen antichristlichen Haltung sind sie damit selbst zu Propheten geworden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Shadows Land 'Ante Christum (Natum)' Tracklist
1. Hybrid
2. My Name Are Three Sixes
3. Z page la...
4. Decimal
5. Last Way
6. Vortex
7. You Are God
8. I'm Dead
9. Flash Button MP3 bestellen
10. h.o.r.y.s IX
11. Smell Of Pain
12. Pagun Fears
Shadows Land 'Ante Christum (Natum)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 11,27 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,56 Online bestellen
SHADOWS LAND - Weitere Rezensionen

Mehr zu SHADOWS LAND