Terrorverlag > Blog > SINNFLUT > Gefüge I und II

Band Filter

SINNFLUT - Gefüge I und II

VN:F [1.9.22_1171]
Sinntflut-Gefuege.jpg
Artist SINNFLUT
Title Gefüge I und II
Homepage SINNFLUT
Label ONTOGENESIS PUBLISHING
Veröffentlichung 15.09.2003
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Gebrüder Magnus und Manuel Bartsch aus Leipzig verlegen bereits seit 1998 ihre Musik unter dem Namen SINNFLUT in Eigenproduktion. Nun liegen die zwei Alben „Gefüge Teil 1 und 2“ vor mir, die jedoch eigentlich mehr als ein Album zu sehen sind. Obwohl jeweils auch einzeln erhältlich handelt es sich hier auf den ersten Blick um ein Gesamtkunstwerk, da sowohl Booklet wie auch die Musik auf Teil 2 ihre Fortsetzung finden. Auf der Homepage des Dark-Wave-Projekts las ich, dass sie ihre Songs selbst als eine Vertonung von Poesie und Emotionen verstehen, die in ihrer Einheit bewegen soll. Als ich somit das erste Mal in die zwei CDs hineinhörte, war ich gespannt, was mich erwartet. Schnell stellte ich fest, dass die Musik von SINNFLUT nicht dazu geeignet ist, sie sich mal eben so nebenbei anzuhören, denn man sollte sich wirklich die Zeit und Ruhe nehmen, die Musik auf sich wirken zu lassen. Bei ihren Tracks handelt es sich um fast monumentale Kunstwerke, welche mit viel Gefühl und Sehnsucht daher kommen. Unterschiedliche Längen der Lieder, von einer bis zu 12 Minuten, machen die Alben zu einer Reise durch verschiedene Gefühlsstimmungen des menschlichen Wesens.

„Gefüge Teil 1“ beginnt mit einem orchestralen Piano-/ Keyboard-Opener, welcher der Melancholie und Trauer freie Bahn lässt und im „Gefüge Teil 2“ als Outro wieder aufgenommen wird. Alle Songs des ersten und zweiten Teils überzeugen durch sanfte elektronische und rhythmische Facetten, teilweise versetzt mit heftigen Drums. Im zweiten Song Teil 1 („Als ich wieder einmal gebrochen bin“) kommt die Sängerin Carolin Davila zum Zuge und im Titel „Mein Wunsch 1 und 2“ (auf „Gefüge Teil 2“) die E-Gitarre von Michael Krahn. Schnell wurde mir bewusst, dass diese CDs nichts für schwermütige, niedergeschlagene Menschen sind, denn die Texte sind derart emotional ergreifend, dass sie diese Menschengruppe wahrscheinlich vollends in den Abgrund treiben würden. Songs wie „Nicht im Leben“ oder „Die Königin“ (von Goethe’s Erlkönig adaptiert) jagen einem eine Gänsehaut über den Körper. SINNFLUT verarbeiten auf ihrem Doppel Output viele klassische Instrumente und untermalen die Songs ab und an auch mit Glockenklängen. Der Sprechgesang verleiht den melancholisch traurigen Texten das gewisse Extra. Eine etwaige Verwendung in irgendwelchen Tanztempeln ist dagegen eher ausgeschlossen. Somit ist die Musik von SINNFLUT auch kein Abklatsch irgendwelcher Vorbilder, sondern ganz im Gegenteil sehr eigenständig. Manche Passagen in ihren Liedern erinnern mich etwas an die ersten Werke von LACRIMOSA oder GOETHES ERBEN, aber das war’s auch schon.

Die düstere Atmosphäre, die ihr Liedgut heraufbeschwört, würde sich gut in Horrorfilmen oder geisterhaften Friedhofs-Szenen machen. Sie erschaffen mit ihren balladesken Keyboardsonaten eine Theatralik, die den Hörer zu fesseln weiß, wenn er die Musik richtig auf sich wirken lässt. Die vorhandene innere Ruhe der Tracks lenkt dabei die Aufmerksamkeit der Hörer direkt auf die Lyrics, die Manuel aus einer 5-bändigen Gedichtssammlung verarbeitet hat. Meiner Meinung nach ist die Musik von SINNFLUT für einige Leute mit Vorsicht zu genießen, da man, wenn man ihre Lieder in einer schwermütigen Stimmung hört, sicherlich dazu verleitet werden kann, Unüberlegtes zu tun… Als Beispiel möchte ich eine Textpassage aus „Mein Wunsch“ anführen, damit ihr versteht, was ich meine: „Das war mein Wunsch und ich erfüllte ihn mir… von nun an nur noch dazuliegen, das Rätseln, die Welt um einen zu vergessen, sich aus der Hektik auszuschalten, das umgebende Getuschel zu ignorieren und mich nur auf das Weißwerden der Umgebung zu konzentrieren… so wurde ich begraben… würde ich nicht für immer nur noch daliegen wollen, um mir einen neuen Traum auszudenken…“. Genau das richtige für tiefschwarze Herzen!

P.S.: Beide CDs sind bei uns im Shop erhältlich!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Gefüge I und II' Tracklist
1. Klassik für Kids - Beethoven
2. 5. Sinfonie c-moll, op. 67
3. Klavierkonzert c-moll, op. 37
4. Kurfürsten-Sonaten WoO 47
5. 9. Sinfonie auf Klavier
6. Variationen "Nel cor piu sento"
7. 9. Sinfonie auf Klavier und Quartett
8. Piano Sonata No. 8 in C minor, Op. 13, "Pathétique"
9. Klavierkonzert c-moll, op. 37
10. 3. Sinfonie Es-Dur, op.55
11. 9. Sinfonie auf Klavier
12. Egmont-Ouvertüre, op.84
13. Piano Sonata No. 14 in C sharp minor, Op. 27/2, "Moonlight"
14. Romance for Violin & Orchestra No. 1 in G major, Op. 40
15. 5. Sinfonie c-moll, op.67
16. Gefangenenchor aus "Fidelio"
17. Egmont-Ouvertüre, op.84
18. Klavierstück "Für Elise"
19. Variationen c-moll für Klavier
20. 6. Sinfonie F-Dur, "Pastorale", op.68
21. Rondo"Die Wut über den verlorenen Groschen", op.129
22. 9. Sinfonie auf Klavier
23. 9. Sinfonie d-moll, op.125
'Gefüge I und II' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 11,99 Online bestellen

Mehr zu SINNFLUT