Terrorverlag > Blog > SKYLARK > Fairytales

Band Filter

SKYLARK - Fairytales

VN:F [1.9.22_1171]
Sky-Lark-Fairytales.jpg
Artist SKYLARK
Title Fairytales
Homepage SKYLARK
Label SCARLET RECORDS
Veröffentlichung 04.11.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
1.0/10 (1 Bewertungen)

Den Italienern von SKYLARK merkt man ihre Herkunft an: Hier gibt es die typischen Trademarks, die der gemeine Metalfan einer solchen Band als (Vor-)Urteile entgegenbringt. Also, entweder man mag diese Spielart der Rockmusik oder eben nicht. Für diejenigen, die etwas damit anfangen können, stellte das Vorgängeralbum „Wings“ eine wirklich gute Veröffentlichung dar. Ein Jahr später liegt jetzt der Nachfolger „Fairytales“ im CD-Player.

Los geht’s mit dem Uptempo „Music“, der an STRATOVARIUS zu „Visions“-Zeiten erinnert. Leider schweigt sich das Info der Plattenfirma darüber aus, welche Sängerin da hinter dem Mikro steht. Die Homepage gibt allerdings Auskunft: Die Dame heißt Kiara Letizia und (gehört zwar eigentlich nicht hierher) dort gibt’s auch ein Bikinifoto. Das Thema „First Night“ (without you) wird anschließend abwechslungsreich mit Piano-, Synthie- und Highspeedsequenzen aufgearbeitet. „A Rose In Her Hand“ ist eine knackiger 3 Minuten Titel zum Abfetzen. „Lions Are The World“: Gut 4 Minuten lang eine durchs Pianospiel geprägte Halbballade, die urplötzlich zur Höchstgeschwindigkeit wechselt, dieses Tempo 5 Minuten beibehält und dann balladesk ausklingt. „Moonlight Shadow“: Diese Coverversion des MIKE OLDFIELD Klassikers muss man erst mal sacken lassen. Die Stimme von Sängerin Kiara harmoniert nicht schlecht, auch die Speedelemente passen durchaus ins Songkonzept. Gewöhnungsbedürftig dagegen die Growls beim Refrain und der viel zu harmlos rüberkommende Abschlusssolopart. „Little Red Riding Hood“: Zweiminütiges, abwechslungsreiches Intro u.a. mit Akustikgitarre und Piano, dann folgt eine Überraschung: eine männliche Stimme hinterm Mikro. Shouter Fabio Dozzo meldet sich zurück. Die restlichen 16 Minuten (!) sind dermaßen vielschichtig (inklusive Duett, knackiger Gitarren, Klassikelemente), dass eine detaillierte Beschreibung den Rahmen sprengen würde. Sicher ein Höhepunkt des Albums, allerdings hätte man gut und gerne drei bis vier Einzeltitel daraus machen können, denn ein durchgehender Zusammenhang ist kaum erkennbar. „Love“: Beginnt als Pianoballade und endet als Uptempo.

Das Fazit fällt eindeutig aus. Das Niveau des Vorgängeralbums kann nicht gehalten werden. War auf „Wings“ der ergänzende Einsatz der Sängerin ein durchaus belebendes Element, bedeutet ihre vorrangige Berücksichtigung einen Rückschritt. Dabei ist das nicht der Sängerin alleine zuzuschreiben, sondern vielmehr der Tatsache, dass vor allem bei den ersten Songs die holprigen Drums die Stimme zu sehr in den Hintergrund drängen. Unterm Strich eine Scheibe, die nur eingefleischten Italo-Metal Fans gefallen wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Skylark 'Fairytales' Tracklist
1. Music Button MP3 bestellen
2. The First Night Button MP3 bestellen
3. A Rose In Her Hand Button MP3 bestellen
4. Lions Are The World Button MP3 bestellen
5. Im The Evil Button MP3 bestellen
6. Moonlight Shadow Button MP3 bestellen
7. Little Red Riding Hood Button MP3 bestellen
8. Love Button MP3 bestellen
Skylark 'Fairytales' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,70 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
SKYLARK - Weitere Rezensionen

Mehr zu SKYLARK