Terrorverlag > Blog > SOILWORK > Stabbing the Drama

Band Filter

SOILWORK - Stabbing the Drama

VN:F [1.9.22_1171]
Soilwork-Stabbing.jpg
Artist SOILWORK
Title Stabbing the Drama
Homepage SOILWORK
Label NUCLEAR BLAST
Veröffentlichung 28.02.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (3 Bewertungen)

SOILWORK standen leider immer etwas im Schatten ihrer Freunde von IN FLAMES. Und das eigentlich mehr als ungerechtfertigt, denn mit “The Predator’s Portrait”, “Natural Born Chaos” und dem Hammerteil “Figure Number Five” bringt man seit Jahren richtige Killer-Alben an den Start. Und man hat sich nun den passenden Zeitpunkt ausgesucht, um mit “Stabbing the Drama” zum Schlag auszuholen, wo sich IN FLAMES doch gerade etwas rar machen.

Und genau die müssen sich auch gehörig vorsehen, dass sie 2005 ihre Pole Position nicht an die Mannen um Sänger Speed und Lead-Gitarrist/ Songwriter Peter Wichers abgeben müssen, denn “Stabbing the Drama” hat absolut das Zeug dazu! Kaum eine andere Band verbindet derart perfekt Death Metal-Härte mit Hardcore-Anteilen und einem fetten Schuss Melodie wie eben SOILWORK. Los geht’s auf dem Album gleich mit dem Titeltrack, welcher wohl auch die erste Single sein wird. Nach einem kurzen Intro setzt auch schon ein Hammer-Riff ein, welches einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagt… so einfach und doch so fett! Das ganze unterlegt von einer Keyboard-Melodie, die weder aufdringlich klingt und doch nicht fehlen darf. Und dann gibt’s auf die Glocke: Sänger Speed brüllt einem die Texte entgegen, dass man ihn fast bitten möchte, einem nichts anzutun. Ein ähnliches Organ kenne ich nur von Phil Anselmo (PANTERA) zu seinen besten Tagen. Doch dann kommt auch schon die Passage, die SOILWORK so außergewöhnlich machen: Der Refrain mit dem cleanen Gesang. Und gerade da merkt man, wie sehr vor allem der Frontmann an sich gearbeitet hat. Ein genialer Shouter war er schon immer, doch nun hat er auch seinen cleanen Gesang nochmals sehr verbessert. Dies fällt besonders beim potenziellen Club-Hit “Nerve” auf, dessen Refrain schon fast poppige Ausmaße annimmt, man aber dafür auch nicht mehr aus dem Schädel bekommt. Doch SOILWORK wären nicht SOILWORK hätten sie neben den ganzen Nu-Death-Hits nicht auch wieder einige echte Nackenbrecher auf Lager. So gibt’s mit “Stalemate” einen Death Metal-Kracher, der mit seinem Mit-Shout-Part live ein richtiger Knaller sein wird. Klar, die Band war immer hart, aber zum Ende startet einer der härtesten Songs durch, die ich je von ihnen gehört habe. So holt man bei “Blind Eye Halo” sogar eine fette Blast-Grind-Keule zum Vorschein, Speed growlt wie Hölle und nach 2:30 Min. ist der Vorschlaghammer auch wieder vorbei… einmal zurück-skippen und noch mal bitte.

Die Credits für diese Keule, wie eigentlich auch für die anderen Songs, muss man neben den Hauptfiguren Speed und Wichers sicherlich dem neuen Drummer zuschreiben. Dirk Verbeuren hat ja schon bei SCARVE und zuletzt YYRKOON hinter den Kesseln gehockt und ist einer der besten Schlagwerker für technisch versierten Death Metal, den man sich holen kann. Also, IN FLAMES aufgepasst, denn SOILWORK fahren schwere Geschütze auf und werden dieses Jahr sicherlich mehr als nur am Thron des Nu-Death Metal kratzen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Soilwork 'Stabbing the Drama' Tracklist
1. Stabbing the drama Button MP3 bestellen
2. One with the flies Button MP3 bestellen
3. Weapon of vanity Button MP3 bestellen
4. The crestfallen Button MP3 bestellen
5. Nerve Button MP3 bestellen
6. Stalemate Button MP3 bestellen
7. Distance Button MP3 bestellen
8. Observation slave Button MP3 bestellen
9. Fate in motion Button MP3 bestellen
10. Blind eye halo Button MP3 bestellen
11. If possible Button MP3 bestellen
Soilwork 'Stabbing the Drama' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,26 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,79 Online bestellen
SOILWORK - Weitere Rezensionen

Mehr zu SOILWORK