Terrorverlag > Blog > SOLAR PLEXUS > Strafe muss sein (Demo)

Band Filter

SOLAR PLEXUS - Strafe muss sein (Demo)

VN:F [1.9.22_1171]
Solar-Plexus-Strafe-muss-sein.jpg
Artist SOLAR PLEXUS
Title Strafe muss sein (Demo)
Homepage SOLAR PLEXUS
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Als ich die CD des fünfköpfigen Ensembles in den Händen hielt, kam mir unweigerlich der Gedanke: „Hoppla, mal was anderes!“ Die Aufmachung der Scheibe ist zwar schlicht, aber dennoch mit seiner achteckigen Form sehr ungewöhnlich und machte mich schon allein deswegen neugierig darauf, was mich wohl auf dem Silberling mit dem unheilvollen Namen „Strafe muss sein“ und den elf darauf enthaltenen Songs erwarten würde…

Alle fünf Musiker verfügen über jahrelange Bühnen- und Studioerfahrung und formierten sich im November 2003 zu SOLAR PLEXUS, um einen musikalischen Neubeginn hinzulegen. Das Grundkonzept der Band besteht vorwiegend darin, elektronische Musik mit anderen Musikstilen zu vereinen, die ihrer Meinung nach zu synthetischen Klängen passen. Dass dies zu unkonventionellen Konstellationen führen kann, bemerkt der aufmerksame Zuhörer spätestens dann, wenn er beim Hören der CD auf diverse Instrumente wie Schalmei, Klarinette, Flöten oder Saxophon trifft, die dem „normalen“ Electro-Hörer wohl eher im Rahmen seiner Musik verschlossen bleiben. Das schreit natürlich zunächst nach viel Unbehagen, aber man gewöhnt sich schnell daran, ein „unbekanntes“ Instrument in den Stücken zu erkennen. Das liegt vor allem daran, dass die Mitglieder von SOLAR PLEXUS eben jene Instrumente nicht in Teufel-komm-raus-Manier ständig in den Vordergrund drängen, sondern sehr einfühlsam und intelligent mit den kompositorischen Elementen ihrer Stücke spielen. Die Songs überzeugen durch sehr eingängiges Songwriting und das entsprechend gelungene Setzen von Hooklines, die einen regelrecht durch die Stücke führen. Auch die Texte sind recht interessant, leider vermisst man schmerzlich ein Booklet, um ihnen besser folgen zu können. Allerdings muss man sagen, dass man es bei einer Eigenproduktion auch nicht wirklich immer erwarten kann, ein Booklet präsentieren zu können (wer die Preise dafür kennt, weiß wovon ich rede!).

Alles in allem ist hier angefangen von der Aufnahme übers Mixen, Mastern, Pressen bis zum Kleben des Covers in Eigenregie gefertigte CD entstanden, die durch eine sehr gute Qualität hinsichtlich Produktion und auch der Songs besticht.

Anspieltipps: „Wir wollen tanzen“, „Drei Tage Regen“, „Strafe muss sein“, „Krieg“

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

SOLAR PLEXUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu SOLAR PLEXUS